VirtIO Treiber Problem (Windows 10/Server2019) unter PVE 7.0.x

Huch

Active Member
Mar 28, 2021
153
42
28
Germany
Salut!

Seit PVE Version 7.0.x habe ich das Problem, dass sich die NetKVM Treiber (VirtIO paravirtualized) sowohl während des Setups als auch nach dem 1. Login unter Windows 10 bzw. Server 2019 als Guest OS nicht mehr installieren lassen.Das Setup rattert ca 2-3 Minuten vor sich hin und meckert dann, dass der Treiber nicht geladen werden könne. Alle anderen Treiber (Ballooning, Virtio SCSI, etc.) werden problemlos geladen.

Das Problem tritt an verschiedenen PVE Systemen mit unterschiedlicher Hardware aber gleichem Stand (7.0-9) auf. Ich habe es bereits mit verschiedenen Versionen der Guest Tools versucht (0.1.185, 0.1.190 und 0.1.196), das Ergebnis ist immer gleich. Lasse ich während des Setups den NetKVM Treiber aus und installiere die Tools später vom Desktop aus, ist der Effekt ähnlich wie beim Setup. Nach ca. 2-3 Minuten erhalte ich eine Fehlermeldung und das Setup bricht ab. PVE mit Version 6.x haben das Problem nicht.

Der "schmutzige" Workaround: deaktiviere ich während des Setups von Windows die Option "Treiber ausblenden, die nicht mit dieser Hardware des Computers kompatibel sind", bietet mir Windows 2 Versionen des Treibers zur Installation an. Wähle ich davon den 2. Treiber aus der Liste, "frisst" er diese. Allerdings muss man die NIC später im Gerätemanager manuell rauswerfen (erfordert "Nachinstallation von Komponenten") und das Gerät neu erkennen lassen, dabei als Suchpfad das entsprechende NetKVM-Verzeichnis der gemounteten ISO angeben. Dann funktioniert die NIC wie gewünscht.

Ist das Problem bereits anderweitig bekannt?

Schönes WE an alle!
 

Attachments

  • netkvm1.jpg
    netkvm1.jpg
    63.6 KB · Views: 113
  • netkvm2.jpg
    netkvm2.jpg
    72.9 KB · Views: 105
  • netkvm3.jpg
    netkvm3.jpg
    80.4 KB · Views: 114
  • Like
Reactions: Borotes

Huch

Active Member
Mar 28, 2021
153
42
28
Germany
Nachtrag: in der VM erscheint beim Klick auf das USB-Symbol im Systray das nachfolgende Kontextmenü (siehe Screenshot). Windows bietet an, mehr oder weniger alles an virtueller Hardware auszuwerfen.
 

Attachments

  • virtiodriver.jpg
    virtiodriver.jpg
    27.8 KB · Views: 65
  • Like
Reactions: Borotes

scpcom

New Member
Jul 18, 2021
1
1
3
43
Auf einem neu installierten Server tritt das bei mir auch auf:
- Installiert mit proxmox-7.0-1.iso
- apt-Updates eingespielt
- lvm-thin erstellt
- Neue Windows 10 VM erstellt
- Versuch, die VM mit PXE/WDS zu installieren schlägt fehl (netkvm-Treiber ist integriert, lädt aber nicht, mit e1000 geht es auch nicht automatisch, aber zumindest wenn man den Treiber per drvload nachlädt)
- Versuch, die VM mit Window 10 20H2 ISO zu installieren geht, aber nach der Installation lässt sich der netkvm-Treiber nicht laden
 
  • Like
Reactions: Borotes

ohnesschwahn

Member
Nov 23, 2015
1
1
23
Ich kann das Problem (Windows Server 2019 + Proxmox 7) ebenfalls bestätigen. Die NetKVM-Treiber wird nicht erkannt, sowohl bei der Installation, als auch im laufenden Betrieb. Hab es auch nur mit dem Weg vom Thread-Ersteller hinbekommen.
 
  • Like
Reactions: Borotes

Huch

Active Member
Mar 28, 2021
153
42
28
Germany
In der englischsprachigen Sektion des Forums ist der Wechsel des „Chipsatzes“ in der VM von i440fx zum P35 der VM als "Lösung" vorgeschlagen (und funktioniert auch soweit für neu zu installierende Systeme):

Link zum Thread

Für das Problem der auswerfbaren Hardware unter dem i440fx (insbesondere bei den Netzwerkkarten problematisch) habe ich mir ein Skript aus einem älteren Thread zu diesem Thema etwas modifiziert:

Code:
:: Disable eject hard disk
reg.exe add "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\PCI\VEN_1AF4&DEV_1000&SUBSYS_00011AF4&REV_00\3&13c0b0c5&0&90" /v Capabilities /t REG_DWORD /d 2 /f

:: Disable eject ballon
reg.exe add "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\PCI\VEN_1AF4&DEV_1001&SUBSYS_00021AF4&REV_00\3&13c0b0c5&0&58" /v Capabilities /t REG_DWORD /d 2 /f

:: Disable eject network card
reg.exe add "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\PCI\VEN_1AF4&DEV_1002&SUBSYS_00051AF4&REV_00\3&13c0b0c5&0&18" /v Capabilities /t REG_DWORD /d 2 /f

:: Disable VirtIO Serial
reg.exe add "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\PCI\VEN_1AF4&DEV_1003&SUBSYS_00031AF4&REV_00\3&13C0B0C5&0&40" /v Capabilities /t REG_DWORD /d 2 /f

:: Disable StandardSATA Controller
reg.exe add "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\PCI\VEN_8086&DEV_2922&SUBSYS_11001AF4&REV_02\3&13C0B0C5&0&38" /v Capabilities /t REG_DWORD /d 2 /f

:: Disable VirtIO SCSI pass-through
reg.exe add "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\PCI\VEN_1AF4&DEV_1004&SUBSYS_00081AF4&REV_00\3&13C0B0C5&0&28" /v Capabilities /t REG_DWORD /d 2 /f

Den Inhalt des Skripts als CMD speichern. Anschließend kann man dieses in der VM via Gruppenrichtlinien als Startskript hinterlegen:

-> gpedit.msc (mit Adminrechten)
-> Computerkonfiguration -> Windows-Einstellungen -> Skripts (Start/Herunterfahren) -> Starten -> Hinzufügen... -> gewünschtes Skript auswählen
 

m-electronics

New Member
Jan 12, 2022
5
0
1
22
Ich habe bei mir einen Windowsserver 2019 installiert auf Proxmox VE 7-1.8
Da habe ich als Chipsatz 'q35' in der Version 6.1 ausgewählt: Habe dann versucht die neusten 'virtio-win'-Treiber zu installieren (0.1.215). Hat nicht geklappt hat sich wie schon mehrfach hier erwähnt beim Netzwerk aufgehangen. Nachdem ich dann den Chipsatz auf 'q35' in der Version 5.1 umgestellt geht alles sofort.
 

IT-MCSE

Member
Nov 7, 2020
36
4
8
45
Hi zusammen,

falls es noch bei jemandem akut ist, bei mir geht es auch mit der PVE 7.1-8 mit q35 Version 6.0 sofort.

Wie vorher erwähnt q35 6.1 funktioniert der virtio driver 0.1.215 (NetKVM) NICHT !

Viele Grüße.
 

bvrulez

Member
Jan 13, 2022
51
2
8
41
Ich bin Neuling mit Proxmox, habe heute Win10 installiert nach dieser Anleitung und scheine das gleiche Problem zu haben, dass mein Netzwerktreiber nicht korrekt funktioniert. Ich habe ein gelbes Dreieck am "Red Hat VirtIO Ethernet Adapter" und bei Informationen steht, dass das PCI-Gerät "weitere Installationen" erfordert.

Wo kann ich denn den hier erwähnten Chipsatz in der VM nachträglich noch umstellen?

EDIT: Ah, unter Machine! Bei mir geht es auch mit q35 v6.0.
 
Last edited:

andrasmining

New Member
Jan 21, 2022
4
0
1
32
Ich habe direkt von Microsoft den letzten WIN10.ISO runtergeladen (2021H2), und die virtio driver 0.1.215. Ich komme im Installer nicht Mal zu "custom install" sonder direkt nach "Install Now" benötigt er Drivers. Und egal was ich da aus Virtio auswähle, installiert er keine und komme nicht weiter.
Ich habe probiert:
- i440fx 6.1 - nein
- q35 v6.0 - nein
- q35 v5.1 - nein

Daher probiere ich jetzt mit einem älteren Win10 2020H2. Melde mich später.
 

bvrulez

Member
Jan 13, 2022
51
2
8
41
Ich bin Neuling mit Proxmox, habe heute Win10 installiert nach dieser Anleitung und scheine das gleiche Problem zu haben, dass mein Netzwerktreiber nicht korrekt funktioniert. Ich habe ein gelbes Dreieck am "Red Hat VirtIO Ethernet Adapter" und bei Informationen steht, dass das PCI-Gerät "weitere Installationen" erfordert.

Wo kann ich denn den hier erwähnten Chipsatz in der VM nachträglich noch umstellen?

EDIT: Ah, unter Machine! Bei mir geht es auch mit q35 v6.0.
Mein Problem ist gelöst mit dem Install einer englischen Win 10 ISO.
 

bvrulez

Member
Jan 13, 2022
51
2
8
41
Wenn ich mich richtig erinnere 21H2. Gucke später nochmal. Du musst zuerst den virtscsi treiber installieren, um eine Festplatte zu bekommen, auf der du installieren kannst.
 

andrasmining

New Member
Jan 21, 2022
4
0
1
32
Wenn ich mich richtig erinnere 21H2. Gucke später nochmal. Du musst zuerst den virtscsi treiber installieren, um eine Festplatte zu bekommen, auf der du installieren kannst.
ich weiß, wenn ich aber die Driver vom virtio, virtscsi oder egal welche... auswähle passiert nichts und sagt einfach dass er keine Drivers gefunden hat. Da stimmt etwas bei mir überhautp nicht mit dem Windows ISO glaube ich.
 

andrasmining

New Member
Jan 21, 2022
4
0
1
32
I dont want to install a Server but a normal W10.

BTW I tried now with the 20H2 version and at least I can install now. It looks like Windows changed something in the install and you cannot install the latest Win10 ISO from Microsoft, you have to take an older one and update after install.
 

Kiotsoukis

Member
Jul 17, 2020
56
4
8
56
I dont want to install a Server but a normal W10.

BTW I tried now with the 20H2 version and at least I can install now. It looks like Windows changed something in the install and you cannot install the latest Win10 ISO from Microsoft, you have to take an older one and update after install.
Entschuldigung, dass ich mit Hinweisen auf andere Threads gestört habe.
 

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get your own in 60 seconds.

Buy now!