[SOLVED] Festplatte nach Migration von VHDX leer

MarkusH87

New Member
Hallo zusammen
Ich habe vor einiger Zeit angefangen mich in Proxmox VE einzuarbeiten und damit herumzuexperimentieren.

Bisher habe ich Hyper-V verwendet und wollte nun meine bestehenden Sessions migrieren.
Im Internet habe ich diverse Hinweise gefunden, wie die vhdx-Festplattendateien umgewandelt werden können.
Bei mir habe ich aber das Problem, dass die neue Festplatte nach der Migration leer ist.
Hier mein Vorgehen:
  • Neue VM im Proxmox erstellt
  • Hyper-V VM Exportiert
  • VHDX-Datei via FTP in den Ordner /var/lib/vz/images auf dem Proxmox Server übertragen
  • "qemu-img check -r all /var/lib/vz/images/DC16-2_disk0.vhdx" >> Kein Fehler
  • "qemu-img info /var/lib/vz/images/DC16-2_disk0.vhdx" >> Zeigt eine Grösse von 36GB an
  • Variante 1:
    • "qm importdisk 100 /var/lib/vz/images/DC16-2_disk0.vhdx local-lvm"
    • "qemu-img info /dev/pve/vm-100-disk-1" >> Zeigt eine Grösse von 0GB an
  • Variante 2:
    • "qemu-img convert -f vhdx /var/lib/vz/images/DC16-2_disk0.vhdx -O raw /dev/pve/vm-100-disk-0"
    • "qemu-img info /dev/pve/vm-100-disk-0" >> Zeigt eine Grösse von 0GB an
Der Import- oder Convert-Befehl dauert bei beiden Varianten rund 10 Minuten - es scheint also, dass etwas gemacht wird.
Ich nehme an, ich mache irgendwo einen Anfängerfehler...

Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich die bestehenden Sessions übernehmen kann, ohne diese von Hand neu aufsetzen zu müssen?
Ach ja, ich verwende die Version VE 5.4-3 (habe es aber auch schon mit einer 5.1er Version getestet).

Danke schon mal im Voraus und schönen Tag

Gruss Markus Holliger
 

dcsapak

Proxmox Staff Member
Staff member
Feb 1, 2016
8,638
1,125
174
34
Vienna
    • "qemu-img info /dev/pve/vm-100-disk-1" >> Zeigt eine Grösse von 0GB an
    • "qemu-img info /dev/pve/vm-100-disk-0" >> Zeigt eine Grösse von 0GB an
was wird denn genau angezeigt? bei 'raw' files zeigt er immer 'disk size: 0' an (hier ist die 'virtual size' die richtige), bzw bei lvm sollte man besser 'lvs' verwenden um die infos zu bekommen
 

MarkusH87

New Member
Die genaue Ausgabe lautet:

Code:
root@pvetest:/var/lib/vz/images# qemu-img info /dev/pve/vm-100-disk-0
image: /dev/pve/vm-100-disk-0
file format: raw
virtual size: 40G (42949672960 bytes)
disk size: 0
root@pvetest:/var/lib/vz/images# qemu-img info /dev/pve/vm-100-disk-1
image: /dev/pve/vm-100-disk-1
file format: raw
virtual size: 40G (42949672960 bytes)
disk size: 0

Die Ausgabe via lvs zeigt für die beiden fraglichen Disks die folgende Ausgabe:
Code:
vm-100-disk-0 pve Vwi-a-tz--  40.00g data        100.00
vm-100-disk-1 pve Vwi-a-tz--  40.00g data        76.92

So wie es aussieht, schreibt der Convert-Befehl wohl die gesammten 40GB, während der Import nur die verwendeten ca. 36GB (76.92%) benutzt.

Aber dennoch kann weder mit der einen noch mit anderen Festplatte gebootet werden.
 

dcsapak

Proxmox Staff Member
Staff member
Feb 1, 2016
8,638
1,125
174
34
Vienna
wie booten die vms denn in hyper-v? wenn sie uefi boot haben, fehlt vielleicht einfach nur der wechsel von seabios(unser default) zu ovmf
 

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get your own in 60 seconds.

Buy now!