ALERT! /dev/mapper/pve-root does not exist. Dropping to a shell!

Monidergrosse

New Member
Dec 25, 2020
2
0
1
25
Unser Proxmox Server lief die letzten Wochen eigentlich ganz gut. Er hatte zwischen drinnen ein paar Probleme, die er nach einem Neustart aber wieder selber gelöst hat.

Nun seit heute bootet er nicht mehr richtig und spuckt jetzt das hier aus

Code:
ALERT! /dev/mapper/pve-root does not exist. Dropping to a shell!

Mehr Information sind auf dem Bild.

Wir wissen nicht weiter und wollten hier einfach mal nachfragen.
 

Attachments

  • 20201225_161349.jpg
    20201225_161349.jpg
    53.8 KB · Views: 19
Sieht so aus als wenn das LVM nicht mehr laufen will: "volume group PVE not found".

Sind externe Backups von allen VMs und LXCs vorhanden? Dann könnte man Proxmox erneut aufsetzen und die VMs relativ leicht zurückspielen.
Wenn es nicht so wichtig ist, dann vielleicht besser bis nach den Weihnachtstagen warten warten, dass da das Proxmox-Team helfen kann.
Die können dann vielleicht auch Tipps geben, falls man das LVM reparieren kann oder wenigstens in den Logs herausfinden, warum das LVM nicht mehr läuft, dass das nicht noch einmal passiert.
 
  • Like
Reactions: Monidergrosse
Sieht so aus als wenn das LVM nicht mehr laufen will: "volume group PVE not found".

Sind externe Backups von allen VMs und LXCs vorhanden? Dann könnte man Proxmox erneut aufsetzen und die VMs relativ leicht zurückspielen.
Wenn es nicht so wichtig ist, dann vielleicht besser bis nach den Weihnachtstagen warten warten, dass da das Proxmox-Team helfen kann.
Die können dann vielleicht auch Tipps geben, falls man das LVM reparieren kann oder wenigstens in den Logs herausfinden, warum das LVM nicht mehr läuft, dass das nicht noch einmal passiert.

Dunuin Danke dir wir warten erst mal ab bis das Proxmox-Tem uns helfen kann. Leider haben wir noch kein Backup vom Server da er erst seit 2-3 Woche läuft. Ich danke dir erst mal für deine Hilfe und wünsche dir noch angenehme Feiertage.​

 
Last edited:
Je nachdem wie wichtig es ist, dass der Server immer läuft, kann man auch über Raid oder HA nachdenken.
Raid würde ich persönlich eigentlich immer einsetzen, selbst im Heimserver, damit man sich das nervige erneute Aufsetzen spart, wenn mal ein Laufwerk ausfällt. Gerade ZFS, was Proxmox z.B. für ein Raid1 benutzt, ist da ziemlich robust. Das kann auch selbstständig korrumpierte Daten finden und reparieren. Also quasi ein selbstheilendes Dateisystem. Und wenn mal ein Laufwerk ausfällt, dann läuft alles weiter als wäre nichts passiert. ZFS braucht aber am besten Enterprise Hardware und viel RAM.
Mdraid wäre auch noch eine Option für Raid, wenn die Hardware sonst zu schwach ist. Das hat viel weniger Anforderungen, wird aber nicht offiziell unterstützt und all solche Dinge wie Selbstheilung fallen weg. Schützt aber trotzdem vor Datenverlust wenn ein Laufwerk ausfällt.
Gerade wenn man viel bei Proxmox nachinstalliert und manuell einrichtet, dann kann ein erneutes Aufsetzen Tage dauern und ist dann sehr nett, wenn man das einfach vermeiden kann.

Bei HA, was Proxmox auch kann, kann sogar ein ganzer Server komplett ausfallen und andere Server übernehmen dann dessen stelle. Das wäre aber echt nur etwas für Unternehmen.
 
Last edited:
  • Like
Reactions: Monidergrosse

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get yours easily in our online shop.

Buy now!