VM mit Ubuntu 16 nach HyperV migrieren

Discussion in 'Proxmox VE (Deutsch)' started by tsaenger, Apr 15, 2019 at 15:40.

  1. tsaenger

    tsaenger Member

    Joined:
    Mar 10, 2010
    Messages:
    119
    Likes Received:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe ein VM in proxmox laufen. Diese muss nun auf einen HyperV migriert werden.
    Ich habe schon versucht die raw datei in eine vhdx zu konvertieren. Das hat zwar geklappt, aber ich konnte davon nicht booten. Wenn ich die vhdx dann geöffnet habe, waren auch komischerweise keine Daten drin.

    Hat jemand eine Idee wie ich die Maschine migrieren kann?

    Vielen Dank.
    TObias
     
  2. hitman

    hitman New Member

    Joined:
    Jan 5, 2018
    Messages:
    12
    Likes Received:
    0
    Hallo Tobias,

    erste Frage wie und womit hast du das Image von RAW to vhdx umgewandelt?

    Zweite Frage, wie hast du versucht eine vhdx Image mit einen Linux Dateisystem zu öffnen? Ich hoffe doch nicht unter Windows oder? ;-)

    Mein TIP:
    qemu-img.exe convert Quelle_HDD.raw -O vpc -o subformat=dynamic Ziel_HDD.vhd

    Gruß
    Ralf
     
  3. tsaenger

    tsaenger Member

    Joined:
    Mar 10, 2010
    Messages:
    119
    Likes Received:
    0
    Hallo Ralf

    Vielen Dank. Genau so habe ich es umgewandelt.
    Ich habe zuerst versucht davon zu booten. Aber keinen Erfolg.
    Dann habe ich mir dia paragon Linux Treiber unter Windows installiert. Normalerweise kann ich damit die Festplatten sehen. Es wird mir nur eine Partition angezeigt und die ist leer. Irgend was mache ich falsch.

    Grüße und Danke
    Tobias
     
  4. hitman

    hitman New Member

    Joined:
    Jan 5, 2018
    Messages:
    12
    Likes Received:
    0
    Hallo Tobias,

    mach erstmal ne VMDK draus und dann ne VHD ;-) versuch ist es wert.

    Und häng die mal in Virtualbox ein ;-)

    Gruß
    Ralf
     
  5. fireon

    fireon Well-Known Member
    Proxmox Subscriber

    Joined:
    Oct 25, 2010
    Messages:
    2,897
    Likes Received:
    164
    Oder du wählst den Defaultweg. Beide VM's, Quelle und Ziel mit einer LiveISO booten. Ganzes System von Proxmox nach HyperV mit rsync kopieren, Grub schreiben, FSTAB anpassen, rebooten, fertig. Machen wir immer so, wenns anders Kopfschmerzen bereitet.
     
    Stop hovering to collapse... Click to collapse... Hover to expand... Click to expand...
  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice