[SOLVED] Windows VMs freezen

swift_jan

Member
Aug 31, 2020
42
2
13
24
Germany, Lower Saxony, near Brunswick
Hallöchen miteinander :)

Ich hoffe jemand kennt mein Problem und kann mir dabei helfen..

Aus heiterem Himmel haben meine Windows VMs angefangen einfach ohne ersichtlichen Grund zu freezen, so dass ich diese hart Stoppen musste um sie dann neu zu starten. Dabei ist es auch egal auf welchem meiner drei Nodes die VMs liegen, es geschieht auf allen. Auch egal ob es eine VM ist die schon seit knapp 1 1/2 Jahren besteht oder eine die ich erst letzte Woche aufgesetzt habe. LXCs und Linux VMs haben absolut keine Probleme. Mal laufen die VMs ein bis zwei Tage durch und manchmal starte ich die 5 mal in einer Stunde neu. Ich sehe absolut kein Muster wodurch das passieren könnte.

Ich nutze zwar Proxmox schon um die 2 bis 2 1/2 Jahre, aber hatte bisher noch nicht solche Probleme und weiß leider auch nicht wie ich am besten eine Problemsuche starte.
Im Syslog sehe ich eine wiederkehrende Meldung:
proxmox3 pvestatd[1021]: could not load credentials for 'proxmox': can't open '/etc/pve/priv/metricserver/proxmox.pw' - No such file or directory
Aber hab bisher beim spontanen Google durchforsten dazu nichts gefunden. Ich kann mir auch nicht vorstellen das irgendwelche "Credentials" für so ein Problem zuständig ist.
Es ist aber eine der wenigen Sachen, die ich gesehen habe, die alle drei Nodes gemeinsam haben. Sonst hatte ich in der letzten Zeit einen PBS hinzugefügt oder ca. 2 Wochen nach erscheinen alles auf PVE 7.1 hochgezogen. Kann aber gerade echt nicht sagen, ob zu diesem Zeitpunkt diese Probleme angefangen haben.

Falls es noch irgendwelche Infos gibt die gebraucht werden, dann sagt mir einfach bescheid und ich hole alles raus was geht.

Grüße
Jan :)
 
hi,

proxmox3 pvestatd[1021]: could not load credentials for 'proxmox': can't open '/etc/pve/priv/metricserver/proxmox.pw' - No such file or directory
das sieht irrelevant aus, dieses file waere nur das credential file fuer die metric server (influxdb, grafana usw.)...

Aus heiterem Himmel haben meine Windows VMs angefangen einfach ohne ersichtlichen Grund zu freezen, so dass ich diese hart Stoppen musste um sie dann neu zu starten.
schick mal bitte die VM configuration qm config VMID und deine pveversion -v

sind alle nodes auf der selben pveversion? hast du alle nach dem upgrades rebooted?
 
schick mal bitte die VM configuration qm config VMID und deine pveversion -v
qm config:
agent: 1 boot: order=sata1;ide2;net0 cores: 7 cpu: kvm64,flags=+aes ide2: InstallerFiles:iso/virtio-win-0.1.208.iso,media=cdrom,size=543390K machine: pc-i440fx-6.1 memory: 8192 meta: creation-qemu=6.1.0,ctime=1641041498 name: gamesrv net0: e1000=9A:E8:F9:58:E5:7B,bridge=vmbr0,firewall=1 numa: 0 ostype: win8 sata1: data:240/vm-240-disk-0.raw,discard=on,size=32G,ssd=1 scsihw: virtio-scsi-pci smbios1: uuid=80bde42a-7278-4a15-a643-69e1734f4d8c sockets: 1 vmgenid: eb3357e3-1c73-445a-b933-0b759c6f5072

pveversion:
proxmox-ve: 7.1-1 (running kernel: 5.13.19-2-pve) pve-manager: 7.1-8 (running version: 7.1-8/5b267f33) pve-kernel-helper: 7.1-6 pve-kernel-5.13: 7.1-5 pve-kernel-5.11: 7.0-10 pve-kernel-5.4: 6.4-4 pve-kernel-5.13.19-2-pve: 5.13.19-4 pve-kernel-5.13.19-1-pve: 5.13.19-3 pve-kernel-5.11.22-7-pve: 5.11.22-12 pve-kernel-5.11.22-5-pve: 5.11.22-10 pve-kernel-5.11.22-4-pve: 5.11.22-9 pve-kernel-5.11.22-3-pve: 5.11.22-7 pve-kernel-5.11.22-2-pve: 5.11.22-4 pve-kernel-5.4.124-1-pve: 5.4.124-1 pve-kernel-5.4.119-1-pve: 5.4.119-1 pve-kernel-5.4.73-1-pve: 5.4.73-1 ceph-fuse: 14.2.21-1 corosync: 3.1.5-pve2 criu: 3.15-1+pve-1 glusterfs-client: 9.2-1 ifupdown: residual config ifupdown2: 3.1.0-1+pmx3 ksm-control-daemon: 1.4-1 libjs-extjs: 7.0.0-1 libknet1: 1.22-pve2 libproxmox-acme-perl: 1.4.0 libproxmox-backup-qemu0: 1.2.0-1 libpve-access-control: 7.1-5 libpve-apiclient-perl: 3.2-1 libpve-common-perl: 7.0-14 libpve-guest-common-perl: 4.0-3 libpve-http-server-perl: 4.0-4 libpve-storage-perl: 7.0-15 libqb0: 1.0.5-1 libspice-server1: 0.14.3-2.1 lvm2: 2.03.11-2.1 lxc-pve: 4.0.11-1 lxcfs: 4.0.11-pve1 novnc-pve: 1.3.0-1 openvswitch-switch: 2.15.0+ds1-2 proxmox-backup-client: 2.1.2-1 proxmox-backup-file-restore: 2.1.2-1 proxmox-mini-journalreader: 1.3-1 proxmox-widget-toolkit: 3.4-4 pve-cluster: 7.1-3 pve-container: 4.1-3 pve-docs: 7.1-2 pve-edk2-firmware: 3.20210831-2 pve-firewall: 4.2-5 pve-firmware: 3.3-4 pve-ha-manager: 3.3-1 pve-i18n: 2.6-2 pve-qemu-kvm: 6.1.0-3 pve-xtermjs: 4.12.0-1 qemu-server: 7.1-4 smartmontools: 7.2-pve2 spiceterm: 3.2-2 swtpm: 0.7.0~rc1+2 vncterm: 1.7-1 zfsutils-linux: 2.1.1-pve3

Die anderen beiden Nodes spare ich erst mal, sonst wird das alles hier zu lang.

sind alle nodes auf der selben pveversion? hast du alle nach dem upgrades rebooted?
Ich Update grundsätzlich immer alle zusammen, also ja und reboots werden dann auch immer durchgeführt.
 
Die anderen beiden Nodes spare ich erst mal, sonst wird das alles hier zu lang.
solange sie alle dieselben versionen haben sollte okay sein :)

qm config
hast du probiert die windows guest notes zu folgen? [0]
es gibt viele dinge die du bei der config aendern kannst. am besten versuchst du mit einer komplett neuen VM, und uebernimmst die aenderungen bei den anderen VMs danach. :)

[0]: https://pve.proxmox.com/wiki/Windows_8_guest_best_practices
 
hast du probiert die windows guest notes zu folgen? [0]
es gibt viele dinge die du bei der config aendern kannst. am besten versuchst du mit einer komplett neuen VM, und uebernimmst die aenderungen bei den anderen VMs danach. :)

[0]: https://pve.proxmox.com/wiki/Windows_8_guest_best_practices
Ehrlich gesagt: Nop.. Aber ich habe ja noch eine andere VM die unter 2019 läuft. Ich verstehe halt nicht, wieso diese Probleme jetzt dann erst auftauchen. Sie lief eine lange Zeit ohne irgendwelche Probleme..
 
Haben die Windows-VMs evtl. alle schon den Update-Stand 12/21?
 
Soo.. Nach relativ ausführlichen Tests habe ich wohl des Rätselts Lösung gefunden... Keine Ahnung wieso es daran liegt und keine Ahnung wieso ich die VM überhaupt damit angelegt habe, aber nachdem ich die vDisk als SCSI anstatt SATA gemountet habe, scheint aktuell alles zu funktionieren. Habe sogar temporär die VM auf ESXi verschoben um einen Fehler mit dem Windows System an sich auszuschließen. Aber es mochte (vermutlich nach einem PVE Upgrade) kein SATA mehr. Aber selbst mit neuen VMs die mit SATA laufen funktioniert alles plötzlich. Egal, Problem ist hoffentlich endlich Geschichte.

Edit:
Vergessen, hab die vDisk jetzt auch von .raw zu .qcow2 geändert
 
Last edited:

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get yours easily in our online shop.

Buy now!