Vorhandene NTFS mit Medien in PVE nutzen

ioB_Newcomer

Member
Jan 23, 2020
30
2
8
35
Hallo Com,

ich versuche hier gerade eine NTFS HDD mit Medien drauf in PVE zu nutzen. Das ganze soll in einem Container mit Emby zur Verfügung stehen, damit ich mit den Emby Clients am TV darauf zugreifen kann und die Medien anschauen kann.

Ich habe bisher nur TUT Videos gesehen, bei der die HDD einmal formatiert wird und dann eben ganz einfach über "ZFS erstellen" in Proxmox verfügbar gemacht wird. Dies fällt bei mir ja raus.

Wie bekomme ich sie nun hinzugefügt, damit ich sie in einem Emby Container nutzen kann und auch von einem Windows Rechner im Netzwerk drauf zugreifen kann, also Samba indem Fall auch noch einrichten.

Geht das mit so einer Platte ?

Wenn nicht, wie binde ich sie am besten in Proxmox bzw. meinen Container ein ? Formatieren mit ext4, und dann einfach unter -> Disks- ZFS erstellen ?

Oder lieber anders für mein vorhaben.

Wichtig wäre mir aber schon, das ich die Platte so wie sie ist weiterverwenden kann, da müsste ich jede Menge verschieben. Ich probiere das hier gerade mit einer kleinen Test HDD, hier wäre es nicht schlimm wenn was verloren geht.

Grüße,
 

Leon Gaultier

Active Member
Mar 14, 2019
548
54
28
42
Ich bereite gerade einen USB Stick mit NTFS vor und schaue dann mal wie weit ich komme.
 

ioB_Newcomer

Member
Jan 23, 2020
30
2
8
35
Aber all das mit dem durchreichen usw. ich weiß nicht ob ich nicht einfach wieder nur Debian installier und dort alles was ich brauche. Dort dann auch einfach die Platten mounten und in fstab, fertig.

Backup ist dann nicht ganz so komfortabel, aber ich habe hier was installiert, das ich dann Clonezilla in den Ram packe, davon boote und dann ein Image der Disk ziehe. Im Fall das was schief lief das ganze noch mal nur eben wieder das Backup einspielen.

Kann mich irgendwie nicht so anfreunden mit dem PVE. Installieren und LXC's erstellen ist einfach, aber das ganze durchreichen, wenn man 0 Ahnung von Linux hat, ist schon schwer für mich.

Vielen dank für den Link, das versuche ich mal noch.
 

Leon Gaultier

Active Member
Mar 14, 2019
548
54
28
42
Code:
[13:21 root@p-media marko] > df -hT
Filesystem     Type      Size  Used Avail Use% Mounted on
/dev/rbd1 ext4 9,8G 2,4G 7,0G 25% /
/dev/rbd2 ext4 295G 206G 75G 74% /srv
none tmpfs 492K 0 492K 0% /dev
udev devtmpfs 7,8G 0 7,8G 0% /dev/fuse
tmpfs tmpfs 7,8G 0 7,8G 0% /dev/shm
tmpfs tmpfs 7,8G 9,6M 7,8G 1% /run
tmpfs tmpfs 5,0M 0 5,0M 0% /run/lock
tmpfs tmpfs 7,8G 0 7,8G 0% /sys/fs/cgroup
/dev/sda1 ntfs 3,8G 15M 3,8G 1% /mnt
Mein Container heißt Media. Ich habe einen 4GB USB Stick an der Node angeschlossen und dann folgende Einträge In der Config unter /etc/pve/lxc/ID.conf vorgenommen.

Code:
#add /dev/sdb
lxc.cgroup.devices.allow = b 8:16 rwm
#add /dev/sdb1 (with ext4 partition)
lxc.cgroup.devices.allow = b 8:17 rwm
Danach musste ich im Container noch die Devicedateien anlegen
Code:
mknod -m 666 /dev/sda b 8 16
mknod -m 666 /dev/sda1 b 8 17
Die Nummern 8 16 und 8 17 bekommst Du wenn Du ls -la /dev/sdx aus führst. x steht für die Nummer wo die Platte dran hängt.
Dann kannst mittels mount Befehl im Container die Platte mounten.
 

ioB_Newcomer

Member
Jan 23, 2020
30
2
8
35
Ist das eine saubere Lösung, oder eher nur eine Hilfe ? In Proxmox selber taucht der Storage dann nicht auf.
 

Leon Gaultier

Active Member
Mar 14, 2019
548
54
28
42
Also ich habe nun folgendes raus gefunden. Der Container darf nicht unprivilegiert sein. Also muss der Haken bei "unprivileged Container" raus beim anlegen eines Containers. Desweiteren muss dann halt die conf angepasst werden und damit es beim nächsten Start auch wieder geht muss ein Hook Script erstellt werden.

/var/lib/lxc/CT-ID/mount-hook.sh
Code:
#!/bin/sh
mknod -m 777 ${LXC_ROOTFS_MOUNT}/dev/sdb b 8 16
mknod -m 777 ${LXC_ROOTFS_MOUNT}/dev/sdb1 b 8 17
Skript ausführbar machen
Code:
chmod 755 /var/lib/lxc/101/mount-hook.sh
Und in der Container Config eintragen mit samt der Konfig für die Festplatte
Code:
lxc.cgroup.devices.allow: b 8:16 rwm
lxc.cgroup.devices.allow: b 8:17 rwm
lxc.autodev: 1
lxc.hook.autodev: /var/lib/lxc/CT-ID/mount-hook.sh
Wichtig ist das Du auf alle Fälle die korrekte Nummer raus findest. Hier also 8 16 und 8 17 was wohl für sdb und sdb1 steht. War bei mir auch so.
Wir können auch versuchen eine Remoteverbindung zu machen.
 

ioB_Newcomer

Member
Jan 23, 2020
30
2
8
35
Remote wäre eine super Sache. Ich hoffe wenn ich das einmal habe, bekomme ich die anderen alleine hin...

AnyDesk oder Teamviewer ?

Sorry das ich mich hier so anstelle und deine Zeit in Anspruch nehme.

indem Fall steht wohl dev/Sdb für die Platte an sich und dev/sdb1 dann für die Partition die drauf ist.

Die Zahlen sind die gleichen, das habe ich schon heraus gefunden. Die id.conf sieht bei mir total anders aus, soll ich das dort einfach mit anfügen ?
 

Leon Gaultier

Active Member
Mar 14, 2019
548
54
28
42
Zeig mal bitte deiner Container Config.
Ja steht für Platte und für Partition.
Wenn dann Teamviewer. Sollte ich irgendwo haben.
 

ioB_Newcomer

Member
Jan 23, 2020
30
2
8
35
Code:
arch: amd64
cores: 2
hostname: emby
memory: 2048
net0: name=eth0,bridge=vmbr0,firewall=1,gw=192.168.178.1,hwaddr=D2:35:7C:AF:4A:8A,ip=192.168.178.101/24,ty$
ostype: debian
parent: Basis_Install
rootfs: local-lvm:vm-101-disk-0,size=5G
swap: 256
unprivileged: 1

[Basis_Install]
#Grundinstallation, mit update, upgrade, sudo, curl
#+ Benutzer erstellt %3A%3A admin
arch: amd64
cores: 2
hostname: emby
memory: 2048
net0: name=eth0,bridge=vmbr0,firewall=1,gw=192.168.178.1,hwaddr=D2:35:7C:AF:4A:8A,ip=192.168.178.101/24,ty$
ostype: debian
rootfs: local-lvm:vm-101-disk-0,size=5G
snaptime: 1580641104
swap: 256
unprivileged: 1
Das ist mein emby Container, wo die HDD's hin sollen. Das eine ist irgendwie der Snapshot den ich gemacht habe.

Teamviewer wäre :: 132 161 415 wenn du Lust hast.
PW :: sjh511

Das ist meine HDD zu sehen, anders hab ich das nicht hinbekommen ::

Code:
admin@emby:~$ cat /proc/partitions
major minor  #blocks  name

   8        0  244198584 sda
   8        1       1007 sda1
   8        2     524288 sda2
   8        3  243673255 sda3

   8       16  312571224 sdb
   8       17  312568641 sdb1

253        0    2097152 dm-0
253        1   31457280 dm-1
253        2    1937408 dm-2
253        3  189472768 dm-3
253        4  189472768 dm-4
253        5  189472768 dm-5
253        6    5242880 dm-6
 

Leon Gaultier

Active Member
Mar 14, 2019
548
54
28
42
der ist aber
unprivileged: 1

Das dürfte dann nicht gehen. Den werden wir entweder neu machen müssen oder umwandeln
 

ioB_Newcomer

Member
Jan 23, 2020
30
2
8
35
hätte man nicht nur die 1 gegen eine 0 tauschen können.

Für was eigentlich unprivileged und privileged ?
 

Leon Gaultier

Active Member
Mar 14, 2019
548
54
28
42
Nein das ist nicht so einfach. Da muss der Container komplett neu aufgebaut werden. unprivileged bedeutet das Sicherheitseinstellungen genutzt werden. appamor oder so ähnlich wäre ein Hinweis.
 

ioB_Newcomer

Member
Jan 23, 2020
30
2
8
35
Also noch mal tausend Dank für deine tolle Hilfe. Ich hab das jetzt mal alles aufgeschrieben und versuche das mit der nächsten HDD :)
Danke danke danke.

Schönen rest Sonntag noch.
 

ioB_Newcomer

Member
Jan 23, 2020
30
2
8
35
Hm, ich hab nun mal den Container neu gestartet, nachdem ich nun alles erstellt habe, inkl, diese hook Datei. Nun startet der Container nicht mehr.
Im log steht ::

Fehler :: command 'systemctl start pve_container@101' failed: exit code 1
 

Leon Gaultier

Active Member
Mar 14, 2019
548
54
28
42
Ich habe mir mal eine 1TB Testfestplatte geholt und binde sie gerade über USB auf dem Host an und werde dann das ganze einmal testen.
 

ioB_Newcomer

Member
Jan 23, 2020
30
2
8
35
Hm bei mir ist die intern über SATA, hier vllt was anderes, als per USB ?

Wenn ich das alles aus der 101.conf raus nehme startet er wieder.
 

ioB_Newcomer

Member
Jan 23, 2020
30
2
8
35
Das muss was mit dem mount_hook.sh zu tun haben, kommentiere ich das raus aus der 101.conf startet er.
 

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE and Proxmox Mail Gateway. We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get your own in 60 seconds.

Buy now!