VM mit OMV erstellt wie den Ordnerm mit Dateien in einen LXC mounten

Dunuin

Famous Member
Jun 30, 2020
6,775
1,576
149
Germany
Also ich musste gerade nichts spezielles machen. Nur das Sharerootfs-Plugin über die WebUI installieren, dann hat OMV von sich aus einmal die Seite neu geladen und danach war es neu unter Shared Folders als Option auswählbar.
 

moonsorrox

Active Member
Mar 7, 2017
143
3
38
Germany
So ich habe nochmal eine komplette Neuinstallation des LXC mit Debian 10 gemacht.
OMV installiert alles super geklappt. jetzt läuft es auch sehr flüssig, keine Ahnung warum es vorher so schlecht lief (ich glaube hatte Debain 11 genutzt)

sharerootfs nachinstalliert

Aber es ist nichts zu sehen als Option

shared_folder.png
 

moonsorrox

Active Member
Mar 7, 2017
143
3
38
Germany
Das war dann wohl die Ursache für das extrem langsame laden jeder einzelnen Seite.

Ja den Add Button habe ich gedrückt, aber es erscheint nichts von rootfs
Kann es sein das ich als root eingeloggt bin, dass er deshalb dies nicht anzeigt

shared_folder(1).png
 
Last edited:

moonsorrox

Active Member
Mar 7, 2017
143
3
38
Germany
so ich habe es mal deinstalliert und wenn ich jetzt eine Neu Installation machen will kommt dieser Fehler.
Asl wenn er es nicht findet, oder so ähnlich
rootfs_error.png
 

Dunuin

Famous Member
Jun 30, 2020
6,775
1,576
149
Germany
Verändert das OMV-Install-Script vielleicht deine Netzwerk-Config des LXCs?
Hast du mal in die /etc/network/interfaces vom LXC geguckt, ob das Gateway noch stimmt?
Oder in der Shell geguckt ob dein LXC überhaupt noch online ist (ping google.de)?
 
Last edited:

moonsorrox

Active Member
Mar 7, 2017
143
3
38
Germany
Also Netzwerk ist da
Code:
auto lo
iface lo inet loopback
iface lo inet6 loopback

# This file is auto-generated by openmediavault (https://www.openmediavault.org)
# WARNING: Do not edit this file, your changes will get lost.

# interfaces(5) file used by ifup(8) and ifdown(8)
# Better use netplan.io or systemd-networkd to configure additional interface stanzas.

# Include files from /etc/network/interfaces.d:
source-directory /etc/network/interfaces.d

auto eth0
iface eth0 inet static
        address 10.0.0.107/24
        gateway 10.0.0.1

iface eth0 inet6 dhcp

aber wenn ich google anpinge meckert er rum
Keine Ahnung was hier passiert ist
Code:
root@OMV:~# ping google.de

connect: Network is unreachable

Werde ich morgen mal untersuchen was passiert ist, denn den LXC anpingen geht...
Verstehe ich jetzt nicht, denn ich habe ihn doch installiert :mad:
 

Dunuin

Famous Member
Jun 30, 2020
6,775
1,576
149
Germany
OMV bringt ja seine eigene Netzwerk-Verwaltung mit und ignoriert dann vielleicht das, was da vorher bei Debian eingestellt war.
Guck mal im OMV WebUI unter "System -> Network -> Interfaces -> eth0 -> edit" was da eingestellt ist. Vielleicht hat dir OMV ja einen anderen DNS-Server verpasst oder ähnliches, dass da keine Namensauflösung mehr geht. Ggf. dort nochmal 10.0.0.1 als DNS setzen oder direkt in der /etc/resolv.conf.
 
Last edited:

moonsorrox

Active Member
Mar 7, 2017
143
3
38
Germany
Alles korrekt eingetragen, was mir aber auffällt es steht gar kein Gateway drin, das habe ich jetzt mal eingetragen.
EDIT:// ping auf Google funktioniert jetzt wieder.
Das ist ja ein blöder Fehler, denn ich habe da nichts dran verändert.

Plugin installiert aber der eigentliche Fehler das kein sharerootfs vorhanden ist bleibt
 
Last edited:

moonsorrox

Active Member
Mar 7, 2017
143
3
38
Germany
Ich habe nun heute nochmal alles komplett neu gemacht einschließlich LXC mit Debian 10, weil es mir keine Ruhe gelassen hat, dass muss doch funktionieren.

Habe nun mal die Installation beobachtet von Sharerootfs und am Ende sagt er mir eigentlich schon das er das root filesystem nicht gefunden hat.
Code:
Preparing to unpack .../openmediavault-sharerootfs_5.0.2-1_all.deb ...
Unpacking openmediavault-sharerootfs (5.0.2-1) ...
Setting up openmediavault-sharerootfs (5.0.2-1) ...
WARNING: No root filesystem has been found.
Fertig ...

Evtl. muss ich etwas im LXC einstellen damit es erkannt wird. Allerdings habe ich im LXC noch keinen Mountpoint eingestellt.
Evtl muss ich für das root filesystem einen Mountpoint erstellen.
 
Last edited:

moonsorrox

Active Member
Mar 7, 2017
143
3
38
Germany
Ich habe gestern recht lange mit jemanden aus dem openmedaivault Forum versucht das Problem zu lösen. Was wir eben auch probiert haben in die config.xml das manuelle eintragen der rootfs auch dieses wurde von OMV mit einem Fehler quittiert.
Was gibt es jetzt noch für Möglichkeiten das ich es in den Griff bekomme, denn ohne Zweifel findet das shareroofs Plugin nicht die root Partition und dieser Fehler wird beim installieren des Plugins auch als letztes angezeigt.
Ich habe es über OMV installiert ich habe es manuell installiert alles hat nichts gebracht OMV stellt die rootfs nicht zur Verfügung.
Es muss irgend etwas am LXC sein welches dieses verhindert.
Aber was.?

Das war die letzte Antwort:
Ich fürchte, dann bin ich raus. Warum blkid auf /dev/mapper/pve-vm--107--disk--0 zugreifen möchte und das nicht da ist ist wohl ein Geheimnis von LXC.
 
Last edited:

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get your own in 60 seconds.

Buy now!