Strategie beim Festplattenwechsel des Hosts

Mr.Spock

New Member
Dec 26, 2022
6
0
1
Servus zusammen,

ich möchte meinem derzeitigen Proxmox-Host (7.4-15) eine größere Festplatte spendieren und dann auch gleich die Gelegenheit nutzen, die neue Version zu installieren. Wollte das Upgrade im Juli schon machen, habe es aber immer hinausgezögert. Nun steigt der Bedarf an Festplatten und da möchte ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Ich habe nun grundsätzlich zwei mögliche Strategien:
  1. Temporäre Installation eines zweiten Rechners mit Proxmox - Container und VM über einen Cluster verschieben - Rechner mit neuer Platte neu installieren - Container und VM wieder retour bewegen.
  2. Container und VM über ein Backup sichern - Rechner mit neuer platte installieren - Container und VM über einen Restore wiederherstellen.
Beides hätte Vor- und Nachteile. Welche Strategie wäre hier die bessere? Ich tendiere aktuell zur ersten, da die Ausfallzeit geringer ist und bei Problemen während der Installation die VM und Container erstmal auf dem anderen Host weiterlaufen, können.
Allerdings muss ich die Maschinen halt zweimal bewegen.

Danke schonmal
 
Last edited:
Ich tendiere aktuell zur ersten, da die Ausfallzeit geringer ist und bei Problemen während der Installation die VM und Container erstmal auf dem anderen Host weiterlaufen, können.
Dann aber nicht vergessen das bei einem Cluster wenigstens 2 von 3 Nodes immer laufen müssen. Sonst verlierst du das Quorum um der verbleibende Node geht read-only. Geht schon, aber da müsstest du dann mit "expected=1" oder ähnlichem arbeiten was dann wieder seine eigenen Risiken mit sich bringt. Am besten einmal in die Cluster-Grundlagen gucken: https://pve.proxmox.com/wiki/Cluster_Manager
 
Danke für den Tipp.

Nach einigen Tutorials werde ich wohl doch eher die Backup-Restore Strategie nutzen. So lang ist die Ausfallzeit da ja auch nicht, wenn ich eine ext. Festplatte anschließe und nicht über Netz gehe.
 
auf jeden Fall 2 und darauf achten, dass Bezeichnungen der Laufwerke auf Deiner neuen Maschine möglichst gleich sind
auch hast Du so eine Übung, für zukünftig Datensicherungen über externe Medien
denke an die Besonderheiten (eigene Notizen) wenn Du Datenträger, USB etc. in Deiner Umgebung direkt durchreichst oder an den Netzwerkkarten bzw. der Netzkonfig Änderungen hast, denn die werden nicht gesichert
 
Du kannst doch die Platten im laufenden Betrieb tauschen und für das Upgrade die VMs anhalten und vorher sichern.
Das Upgrade braucht in der Regel auch keine 3 Tage, vielleicht ne Stunde.

Mir ist bisher noch kein PVE Upgrade in die Hose gegangen.
 
Oft laufen im Heimbereich die Instanzen gemeinsam mit Proxmox auf einem Datenträger. Dieser soll vergrößert - also nicht nur getauscht - werden. Daher ist die vorsorgliche Frage zum Vorgehen lobenswert und beugt Verlust und Aufwand vor.
 
Update:

Festplatte kam heute, Austausch war also geplant

Habe die Container und VM gesichert auf eine USB-SSD. Dann die Host-Platte ausgetauscht, Proxmox 8 installiert, die USB-SSD als Backup-Laufwerk hinzugefügt.

Anschließend die Container und VM wieder restored und gestartet -> fertig.

Die Guests verhalten sich genauso wie vorher, als wenn überhaupt kein Tausch stattgefunden hat.
Arbeitsaufwand incl. an- und abklemmen von Tastatur und Monitor: weniger als eine Stunde.
Lediglich das Verlegen des Netzkabels hinter dem Schrank Ehefrau-approved hat noch ein paar Minuten gedauert :D

Besonderheiten in der Konfiguration habe ich keine, ist eher eine einfache Umgebung.
Vielen Dank für Eure Tipps

Du kannst doch die Platten im laufenden Betrieb tauschen
Das bezweifle ich, wenn es das Host-System ist, von deren Festplatte Proxmox überhaupt erst startet.
Wenn ich meinen ersten Beitrag lese, ging das offensichtlich aus meiner Beschreibung nicht hervor. Sorry.
 
Last edited:
Das bezweifle ich, wenn es das Host-System ist, von deren Festplatte Proxmox überhaupt erst startet.
Wenn ich meinen ersten Beitrag lese, ging das offensichtlich aus meiner Beschreibung nicht hervor. Sorry.
Womöglich stelle ich auch falsche Anforderungen. Ich gehe auch davon aus, dass heute jeder PVE auf einem RAID 1 betreibt, damit der Node nicht wegen einer OS Platte ausfällt. Wenn du nur eine Festplatte hast, ist meine Aussage natürlich quatsch :)
 
Auch möglich. Es ist nur meine private Umgebung auf einem HP Probook MiniPC. Da läuft nichts was zeitkritisch wäre, da darf auch mal ein Ausfall über ein paar Stunden möglich sein.
 

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get yours easily in our online shop.

Buy now!