Proxmox ZFS sieht ZFS-Pools von VMs als eigene Pools

carsten2

Well-Known Member
Mar 25, 2017
249
21
58
55
Wenn man VMs einrichtet, die selbst ein ZFS-Dateisystem haben, erkennt "zpool import" diese auf dem Proxmox Hosts. Kann man das verhindern, z.B. durch eine Einstellung, dass virtuelle Geräte oder solche mit zd* ignoriert werden?

root@xxx:~# zpool import
pool: data2
id: 8878529177247926075
state: ONLINE
status: The pool was last accessed by another system.
action: The pool can be imported using its name or numeric identifier and
the '-f' flag.
see: http://zfsonlinux.org/msg/ZFS-8000-EY
config:

data2 ONLINE
zd144p1 ONLINE
 
Hmm, ja das ist eigentlich Möglich @fabian und ich haben mal drüber geredet, wäre quasi nur noch zu implementieren..

Wenn ich mich nicht ganz falsch erinnere war es das umsetzen vom "vollmode" property von "default" (= full) zu "dev"
Code:
# zfs set volmode=dev <pool>

Dann werden die Partitionen der vdevs zumindest nicht angezeigt und beachtet.

man zfs gibt mehr Informationen dazu.
 
Schau dir mal die Datei
/etc/default/zfs
an. Dort können ebenfalls Einstellungen vorgenommen werden, welche Vols importiert werden oder ausgeschlossen werden.
 
Was ist jetzt also konkret die Lösung? Namen in /etc/default/zfs ist schwierig, dann man dann keine VMs mehr anlegen kann, deren pool gleich einem Namen vom proxmox-host ist, oder?

Wo setzt man volmode? Innerhalb der VM? Und welche Nachteile hat das?
 

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get yours easily in our online shop.

Buy now!