PBS Backup Server + ZFS Speichererweiterung

mpu10k

New Member
Oct 29, 2023
6
0
1
Hallo zusammen,
ich habe einen Proxmox Backup Server auf einer Synology VM laufen. Jetzt habe ich den Speicher erweitert.
Kann mir jemand sagen, was ich tun muss, damit der erweiterte Speicher auf sdb1 auch zur Verfügung steht?
Danke vorab.
Gruß
mp
1700317744895.png
 
Last edited:
Da müsstest du schon mehr Infos liefern.
Wie ist der Storage an die VM angebunden? SMB/NFS/iSCSI/virtuelle Disk?
Wie sieht dein Storage in der VM aus? Einzelne virtuelle Disk mit ZFS drauf für System + Datastores?
 
Hi, sorry, habe von der Linux-Welt leider sehr wenig Ahnung.
Wenn ich in die Synology schaue ist die VM über VirtIO-SCSI-Controller eingebunden. Das Laufwerk wurde von 100 GB auf 200 GB erweitert. Auf der virtuellen Platte liegt der pbs und die Daten habe ich dann auf die virtuelle Festplatte 2 abgelegt. Auf der Synology wird die neue Größe bereits erkannt, im pbs habe ich die Erweiterung bisher aber nicht hinbekommen.
1700318721276.png
 
Dann müsstest du in PBS mal gucken womit die zweite virtuelle Disk formatiert wurde.
Da wirst du dann wohl im PBS die Partition sowie das Dateisystem erweitern müssen. Wie das geht hängt dann davon ab, wie die Disk im PBS eingerichtet wurde. Hinweise könnten z.B. zpool status, vgs, lsblk und fdisk -l /dev/sdb liefern.
 
Würde ich VM sichern, dann gparted ISO in der VM booten, Partition9 ans Ende der vDisk schieben, Partition 1 vergrößern. Danach gucken dass für den Pool "autoexpand" aktiviert ist (zpool set autoexpand=on DeinPool). Neben autoexpand geht das auch noch manuell über den "zpool online -e DeinPool DeineDisk".
 
Habe bisher leider noch keine Lösung für ZFS gefunden.
Würde ich VM sichern, dann gparted ISO in der VM booten, Partition9 ans Ende der vDisk schieben, Partition 1 vergrößern. Danach gucken dass für den Pool "autoexpand" aktiviert ist (zpool set autoexpand=on DeinPool). Neben autoexpand geht das auch noch manuell über den "zpool online -e DeinPool DeineDisk".
Also erstmal mit dem Tool der Wahl (Gparted ISO booten hat GUI und ist daher am leichtesten) die 9. Partition ganz ans Ende schieben, da du angenzenden unzugewiesenen Platz hinter der ersten Partition brauchst, damit du diese erweitern kannst.
Dann die 1te Partition um den gesamten unzugewiesenen Platz erweitern. Backup GPT Header müsste dann auch noch ans Ende der Disk verschoben werden.
Der obere Teil ist gleich für jedes Dateisystem, egal was man da im Gast nutzt.
Der ZFS-spezifische Teil ist dann das zpool set autoexpand=on DeinPool bzw zpool online -e DeinPool DeineDisk um deinen ZFS Pool an die neue Partitionsgröße zu erweitern.
 
Last edited:
Danke bis hier hin. Gparted ISO habe ich. Was ich noch nicht ganz verstanden habe: wie meinst Du den Punkt "ISO in der VM" booten? Ich nutze die VM ja in der Synology. Meinst Du direkt in der PBS VM zusätzlich die Gparted ISO booten?
 
Danke bis hier hin. Gparted ISO habe ich. Was ich noch nicht ganz verstanden habe: wie meinst Du den Punkt "ISO in der VM" booten? Ich nutze die VM ja in der Synology. Meinst Du direkt in der PBS VM zusätzlich die Gparted ISO booten?
Genau, du kannst der VM auf der Synology doch bestimmt ein virtuelles CD-Laufwerk geben und davon dann in der VM von der ISO booten die du dann in das virtuelle CD-Laufwerk gibst.
 

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get yours easily in our online shop.

Buy now!