Local PVE vollgelaufen, was tun?

localadmin1309

New Member
Nov 21, 2023
4
0
1
Hallo liebe Gemeinde,

ich bin ein relativer Newbie in Sachen Proxmox und habe folgende Herausforderung.
Die Local PVE Partition unseres Proxmox ist vollgelaufen. Sie liegt auf einem USB-Speicher zusammen mit der Bootpartition.
Wie kann ich hier Inhalte bereinigen oder was macht man in so einem Fall?

Recht herzlichen Dank im Voraus,

Sabrina
 

Attachments

  • BOE FILE01 2023-11-21 10-15-03(1).png
    BOE FILE01 2023-11-21 10-15-03(1).png
    85.6 KB · Views: 12
  • BOE FILE01 2023-11-21 10-14-26(1).png
    BOE FILE01 2023-11-21 10-14-26(1).png
    174.3 KB · Views: 12
  • BOE FILE01 2023-11-21 10-18-43.png
    BOE FILE01 2023-11-21 10-18-43.png
    104.5 KB · Views: 10
  • BOE FILE01 2023-11-21 10-21-05.png
    BOE FILE01 2023-11-21 10-21-05.png
    217.9 KB · Views: 11
Proxmox (respektive Debian) schreibt sehr viele Daten pro Tag. Du solltest PVE definitiv nicht auf einem USB Stick oder SD Karte betreiben.

Ansonsten schau doch mal nach der Ursache mit df bzw. du.
 
Hallo @sb-jw und vielen Dank für Deine schnelle Antwort! Ich werde wie vorgeschlagen die Ursache ermitteln.
Hast Du einen Tipp, wie ich diese Partition wieder bereinigen kann?

Vielen Dank im Voraus,
Sabrina
 
Die Daten löschen die nicht mehr nötig sind.

Qualifiziert geht es nur, wenn du mit Infos an die Community nicht so sparsam bist. Schick doch mal den Output herein, dass wir auch sehen, was hier wie viel Platz beansprucht :)
 
  • Like
Reactions: localadmin1309
Hallo localadmin,
Lösch mal nicht mehr benötigte daten von updates:

apt clean
apt autoremove

check jetzt ob wieder etwas Platz verfügbar ist, df -h

Wenn nein alte Logfiles löschen (rm /var/log/*.gz /var/log/*.1)

wenn ja, installiere ncdu (apt install ncdu),
dann mit
ncdu -x /
checken wo der meiste platz verbraucht wird (-i beschränkt ncdu auf das filesystem / die Partition)

Ansonsten mehr Info zu deinem System, Ausgabe von:
df -h
zfs list
pvs
vgs
lvs

Checken wieviel Platz verbraucht wid kannst du auch mit:

cd /var
du -cks * |sort -rn |head
 
Hallo localadmin,
Lösch mal nicht mehr benötigte daten von updates:

apt clean
apt autoremove

check jetzt ob wieder etwas Platz verfügbar ist, df -h

Wenn nein alte Logfiles löschen (rm /var/log/*.gz /var/log/*.1)

wenn ja, installiere ncdu (apt install ncdu),
dann mit
ncdu -x /
checken wo der meiste platz verbraucht wird (-i beschränkt ncdu auf das filesystem / die Partition)

Ansonsten mehr Info zu deinem System, Ausgabe von:
df -h
zfs list
pvs
vgs
lvs

Checken wieviel Platz verbraucht wid kannst du auch mit:

cd /var
du -cks * |sort -rn |head
ja vielen lieben Dank! Die ersten drei Schritte brachten schon etwas Speicherplatz (von 99.9 Belegung auf jetzt 92.9)
Anbei das Ergebnis der Systemabfrage. Vielen Dank auch schon einmal fürs Anschauen ^^
 

Attachments

  • BOE FILE01 2023-11-21 14-43-20.png
    BOE FILE01 2023-11-21 14-43-20.png
    213.1 KB · Views: 9
  • BOE FILE01 2023-11-21 14-44-38.png
    BOE FILE01 2023-11-21 14-44-38.png
    189.5 KB · Views: 9
  • BOE FILE01 2023-11-21 14-45-48.png
    BOE FILE01 2023-11-21 14-45-48.png
    345.4 KB · Views: 9
Geht doch bitte mal mit "du" weiter in /var rein, so lange wie die größere Dateien findest.
Ich tippe mal auf Logos und ggf RRD Grafiken.

Ich möchte dir aber auch noch mal explizit nahe legen zeitnah von der SD Karte auf eine gescheite SSD zu wechseln, bevor du die Node verlierst.
 
Geht doch bitte mal mit "du" weiter in /var rein, so lange wie die größere Dateien findest.
Ich tippe mal auf Logos und ggf RRD Grafiken.

Ich möchte dir aber auch noch mal explizit nahe legen zeitnah von der SD Karte auf eine gescheite SSD zu wechseln, bevor du die Node verlierst.
ja das finde ich eine gute Idee, vielen Dank! Gibt es eine Anleitung, wie man von SD auf ein USB-SSD Laufwerk umzieht?
Ich schaue mir das mit dem du gleich mal an...
liebe Grüße, S.
 
ja das finde ich eine gute Idee, vielen Dank! Gibt es eine Anleitung, wie man von SD auf ein USB-SSD Laufwerk umzieht?
Ich schaue mir das mit dem du gleich mal an...
liebe Grüße, S.
Geht aber ist kompliziert wenn man keine Erfahrung mit Linux-Administration hat (Disk klonen, Backup GPT Header verschieben, Partition + VG + root LV + Thin Pool + ext4 vergrößern). Am einfachsten ist immer noch Backup der Gäste, "/etc" und er config.db, dann eine Neuinstallation unter gleichem Hostnamen, Gäste Restoren und dann Host/Datacenter Konfigs zusammenfrickeln, dass das mehr oder weniger wie vorher ist.

Gibt leider weden ein offiziellen Import/Export von Konfigs noch ein Host Backup/Restore.
 
Last edited:
Wahrscheinlich ist es einfacher Backups von deinen VMs zu machen (die du hoffentlich sowiso hast ;) ) und den Proxmox Server auf einer guten SSD neu aufzusetzen. Sichere vorher auf jeden Fall das etc Verzeichnis mit deinen Einstallungen
 

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get yours easily in our online shop.

Buy now!