Kaufberatung Hardware Mini-PC

KlausV

Member
Nov 6, 2023
31
1
8
Hallo Zusammen,
bin neu hier und möchte Proxmox versuchen kennzulernen. Auf jeden Fall soll Home Assistant darauf laufen.
Ich möchte auf jeden Fall einen Mini-PC, der wenig Strom benötigt.
Interessant finde ich den Firebat AK2 Plus mit Intel N100 13th Generation, 16GB RAM und 512GB NVMe SSD .
Nun habe ich mir einiges hier durchgelesen und es gibt wohl hin und wieder Probleme mit dem N100 Prozessor.
Soll ich es damit wagen, oder tendiert Ihr zu anderer besserer kompatbiler Hardware?
Das Preisbudget liegt bei max. 200€

Vielen Dank.
Klaus
 
Bei max 200€ hast du halt echt nicht viele Optionen, außer es wäre auch ok was gebrauchtes über Kleinanzeigen/Auktionen zu kaufen.
Einen wirklich zuverlässigen Homeserver bekommst du bei dem Budget jedenfalls nicht.
Musst du halt gucken wie wichtig dir deine Dienste sind und ob es auch ok wäre, wenn deinen Heimserver mal ne Woche nicht läuft. Je nachdem was du für Dienste laufen hast, kann das ja bedeuten 1 Woche kein Internet im Haus, kein Smart-Home, kein Zugriff auf wichtige Dokumente, ...

Minimum für eine gewisse Ausfallsicherheit wären zwei Heimserver mit je zwei NICs im Cluster die sich über ZFS replizieren + SBC als qdevice + das Ganze hinter einer USV + USB Disk für Backups.
 
Bei max 200€ hast du halt echt nicht viele Optionen, außer es wäre auch ok was gebrauchtes über Kleinanzeigen/Auktionen zu kaufen.
Einen wirklich zuverlässigen Homeserver bekommst du bei dem Budget jedenfalls nicht.
Musst du halt gucken wie wichtig dir deine Dienste sind und ob es auch ok wäre, wenn deinen Heimserver mal ne Woche nicht läuft. Je nachdem was du für Dienste laufen hast, kann das ja bedeuten 1 Woche kein Internet im Haus, kein Smart-Home, kein Zugriff auf wichtige Dokumente, ...

Minimum für eine gewisse Ausfallsicherheit wären zwei Heimserver mit je zwei NICs im Cluster die sich über ZFS replizieren + SBC als qdevice + das Ganze hinter einer USV + USB Disk für Backups.
Puuh, ich denke, das ist mir zu oversized. Aber danke für die Ausführungen.
 
HP EliteDesk G2 800 entweder i5 oder i7 als refurbished Leasing-Rückläufer. Klein, energiesparsam und definitiv ausreichend performant.
 
  • Like
Reactions: Mr.Spock
HP EliteDesk G2 800 entweder i5 oder i7 als refurbished Leasing-Rückläufer. Klein, energiesparsam und definitiv ausreichend performant.
Danke, aber der HP benötigt halt schon zwischen 35 und 50 Watt. Die N100 oder Intel NUC sind hier schon deutlich sparsamer, aber teilweise auch viel teurer. Der genannte N100 Firebat liegt bei 160€ neu.
 
Danke, aber der HP benötigt halt schon zwischen 35 und 50 Watt. Die N100 oder Intel NUC sind hier schon deutlich sparsamer, aber teilweise auch viel teurer. Der genannte N100 Firebat liegt bei 160€ neu.
Aber auch nur unter Last. Idle soll 11-14W sein: https://www.servethehome.com/hp-elitedesk-800-g2-mini-project-tinyminimicro-ce-review/3/
Und hoher Stromverbrauch unter Last ist eine gute Sache, solange der Stromverbauch im Idle niedrig ist.
Besser einen MiniPC mit i5/i7 zu haben der mit 13W läuft und auch mal auf 50W hochdrehen kann wenn Performance benötigt wird als ein MiniPC der vielleicht mit 10W im Idle läuft und auch unter Last nicht über 15W kommt. Weil letztes wäre dann sehr schnell überfordert wenn man z.B. mal ein Backup macht oder ähnliches.
 
  • Like
Reactions: Ralli
Aber auch nur unter Last. Idle soll 11-14W sein: https://www.servethehome.com/hp-elitedesk-800-g2-mini-project-tinyminimicro-ce-review/3/
Und hoher Stromverbrauch unter Last ist eine gute Sache, solange der Stromverbauch im Idle niedrig ist.
Besser einen MiniPC mit i5/i7 zu haben der mit 13W läuft und auch mal auf 50W hochdrehen kann wenn Performance benötigt wird als ein MiniPC der vielleicht mit 10W im Idle läuft und auch unter Last nicht über 15W kommt. Weil letztes wäre dann sehr schnell überfordert wenn man z.B. mal ein Backup macht oder ähnliches.
Stimmt auch wieder.
 
Bekomme einen Lenovo ThinkCentre Tiny M910Q mit 32GB RAM, 1TB SSD und I5 Prozessor. Kann ihn am Samstag holen.
 
Dann kannst du ja gerne mal berichten wie es mit Stromverbrauch im Idle und unter Last aussieht. Gerade Erfahrungsberichte zum Idle-Verbrauch findet man leider viel zu selten.
 
So, habe alles am Laufen. Der Rechner benötigt aktuell 10-12 Watt. Es läuft aktuell nur der HA.
 
Der Rechner benötigt aktuell 10-12 Watt. Es läuft aktuell nur der HA.

Da wirst du sicher noch einiges einsparen können. Welchen Scheduler hast du aktiviert?

Ich bin mit meinen Ryzen 7 aktuell bei 9-11 Watt (240W/Tag) hab aber folgende Dienste am laufen:


Code:
"LXCs"
Fileserver                       (SMB und NFS auf interner 2TB SSD)
Proxmox-Backup-Server
Grafana & Influx
ioBroker                        (19 Instanzen)
Weewx

"VMs"
OpenmediaVault                    (SMB, NFS, rsync auf 12TB USB-HDD)
Docker                           adguardhome
                                gotify 
                                heimdall
                                jdownloader
                                motioneye (3 FullHD Cams)
                                nextcloud
                                nginxpm
                                openvpn
                                paperless-broker
                                paperless-db
                                paperless-webserver
                                photoprism-mariadb
                                photoprism-photoprism
                                portainer
                                sabnzbd
                                uptimekuma
                                vaultwarden
                                watchtower
                                webnut
                                whoogle
 
Last edited:
Aktuell läuft nur der Homeassistant.
An welcher Schraube könnte man noch drehen?
 
Last edited:
Da wirst du sicher noch einiges einsparen können. Welchen Scheduler hast du aktiviert?

Ich bin mit meinen Ryzen 7 aktuell bei 9-11 Watt (240W/Tag) hab aber folgende Dienste am laufen:


Code:
"LXCs"
Fileserver                       (SMB und NFS auf interner 2TB SSD)
Proxmox-Backup-Server
Grafana & Influx
ioBroker                        (19 Instanzen)
Weewx

"VMs"
OpenmediaVault                    (SMB, NFS, rsync auf 12TB USB-HDD)
Docker                           adguardhome
                                gotify
                                heimdall
                                jdownloader
                                motioneye (3 FullHD Cams)
                                nextcloud
                                nginxpm
                                openvpn
                                paperless-broker
                                paperless-db
                                paperless-webserver
                                photoprism-mariadb
                                photoprism-photoprism
                                portainer
                                sabnzbd
                                uptimekuma
                                vaultwarden
                                watchtower
                                webnut
                                whoogle
Welchen Mini PC nutzt Du?
 
Welchen Mini PC nutzt Du?
nipogi.png

Diesen hier. Ist aber, wenn du nur HA nutzt, sicher absolut überdimensioniert.

Für 327€ gibt es ordentlich Leistung. Alle Geräte sind in einer separaten IOMMU "Gruppe" (wichtig zum durchreichen in VMs) und es werden sowohl die passiven wie auch die aktiven "AMD-PStates" (mit Kernel 6.5) unterstützt (gut fürs Stromsparen).
 
Hallo, ich hänge mich mal hier rein.
Ich möchte ebenfalls ein wenig mit Proxmox spielen und für den Anfang soll HAOS, pihole und Rasperymatic darauf.
HAOS ist sehr umfangreich bei mir. Weiß nicht ob das ne Rolle spielt

Aktuell habe ich 2 Mini PCs zur Verfügung (könnte ich für kleines Geld haben, beide etwa gleich)
- N95, 256 SSD, 8GB
- i3 8100, 512 SSD, 16GB

Was wäre eure Wahl? Den N95 hat nur einen Ram Slot, daher müsste ich da ca 40 Euro investieren um auf 16GB (oder 75€/32GB) zu kommen.

In Zukunft werde ich wohl mehr damit machen, also kommen noch die ein oder andere Geschichte in Proxmox dazu. Vielleicht direkt auf ein besseres System ala den Vorschlag von Ernst?


Gruß Sandro
 
RAM geht meistens als erstes aus. Wenn man nicht gerade die Low-Budget-Modelle nimmt, dann bieten die MiniPCs heute ja schon ordentlich CPU-Power und RAM...schlucken dann unter Last aber halt auch mal 100W und kosten in der Anschaffung auch gerne mal Richtung vierstellig.
Problematisch wird es immer wenn man Wert auf seine Daten legt und daher Dinge wie ECC-RAM und redundanten Storage haben will, weil da sollte man dann besser gleich zu was großem greifen, wo auch etliche Disks intern reinpassen, anstatt da alles extern anzuzschließen, weil einfach die IO fehlt.
 
Last edited:
Ich habe den Lenovo Thinkcentre, wie oben beschrieben. 1 TB SSD und 32 GB Speicher für 150€. Läuft sehr gut und benötigt wenig Strom.
 
Vielen Dank für die schnelle Reaktion.
Für meine Daten nutze ich ein Synology NAS 720+, da synce ich meine Bilder und Daten, das klappt seit Jahren hervorragend und würde ich auch so beibehalten. ich werde regelmäßige Backups der Daten auf dem Proxmox in das NAS sichern, so der Plan.

Also würde ich jetzt den N95 nehmen (bekomme ich für 50 Euro) und da 32gb reinhauen. Der Plan ist später noch 1 vm mit Windoff zu machen. mehr wird es dann fast auch nicht werden.
 
bei mir läuft das alles auf einem Hunsn i3 n305 mit 32gb ddr5 und 2x 2tb Nvme.
bin sehr zufrieden, da das Gerät klein und 6 Ethernet Ports hat.
Hab 3 Ports direkt an die Opnsense als VM durchgeschliffen und dann noch 1 für Management und 2 für lan bzw. dmz.
Läuft leise und stromsparend.
Hab noch 4 LXC drauf (Nextcloud, Pufferpanel für Kinder, Fileserver, Torrent) und ne VM mit Linux.
Ram sowie CPU werden nie mehr als 50% ausgelastet.
 
  • Like
Reactions: recalion

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get yours easily in our online shop.

Buy now!