Festplatten-Konzept für PVE - ZFS, Cache, etc...

Madtrick

Active Member
Mar 17, 2019
43
3
28
54
Germany
Hallo liebes Forum.

Da ich nun den PVE komplett neu aufsetzten möchte, will ich in dem Zuge die Hardware etwas überarbeiten.

Bisher laufen der PVE und die VM's auf einer 500er SSD. Gerade das soll sich nun ändern.

Das System und die VM's sollen nun auf getrennte SSD's.

Ich denke für den PVE selbst eine kleine 30GB SSD und für die VM's dann x SSD's.
Jetzt würde ich gerne die Vorzüge von ZFS mit einfließen lassen.

Zu welcher Konstellation würdet ihr mir in Bezug auf die SDD's, ZFS, Cache, etc. raten?

Wie könnte ein optimales Festplatten-Konzept aussehen, wenn ich mir neue SSD's zulege?

Leider würde auf Grund der übrigen Hardware nur SATA-3 gehen. Wären freie PCIe-Slots mit Adaptern noch eine Anschlußmöglichkeit?
Welche Platten sollten besonders gute Lese-/Schreibwerte haben? Ich denke, die der VM's. Stimmt das?

Ich habe schon einiges gelesen und hoffe doch etwas verstanden, doch mein Englisch ist nicht all zu gut.
So werde ich wohl einiges "gefährliches" Halbwissen haben.

Ich würde mich über eure Unterstützung sehr freuen.

Viele Grüße, Dirk

Mein PVE:

Proxmox on ASUS - M5A78L-M-USB3
8 x AMD FX(tm)-8350 Eight-Core Processor
32 GB ECC RAM
1 x Intel 512 GB SSD
LSI Logic SAS2308 with 6 x 6 TB WD RED
 
Hallo,
Zu welcher Konstellation würdet ihr mir in Bezug auf die SDD's, ZFS, Cache, etc. raten?
Damit dir jemand einen Rat geben kann sollte man wissen was auf deinem Proxmox VE laufen soll.
 
Hallo Wolfgang,

bisher laufen 2 VM's und 6 LXC-Container auf dem PVE.

ADDS freeIPA
pfSense
Pihole
DNS 2x
Docker
FreeNAS
Guacamole
Heimdall

es folgen noch weitere wie: ein weiterer pfSense, Groupware, DB-Server, wwwProxy traeffic oder ngix mit letsEncrypt, www-Server, eMail-Server, Grafana, Icinga, Bitwarden, StreamingServer, Backup-Dienst, etc...

Die großen Festplatten sind über den HBA am FreeNAS und stellen für das LAN das Dataset für das allgemeine Datengrab und das Dataset für Backups.

Inwieweit sind die Dienste der VM's/LXC-Container wichtig für die Auswahl? Wegen der Plattengößen und/oder den Zugriffs-Geschwindigkeiten?

Viele Grüße, Dirk
 
Hallo wertes Forum.

Hat jemand vielleicht doch noch Tips für mich?
Ich wäre für Anregungen dankbar.

Viele Grüße, Dirk
 
Also für das OS brauchst du keine schnellen aber dafür ausdauernde Festplatte.
Proxmox VE viel schreibt.
Ich würde kleine 64-128 GB SSD nehmen mit einer hohen Ausdauer.
Wegen ZIL und L2ARC würde ich dir eine Intel Optane Memory 32GB empfehlen.
Die hat gute 4k schreib-raten und ist nicht so teuer.
Die Intel kannst du dann als SWAP und ZIL Laufwerk verwenden.
L2ARC bringt meiner Meinung nichts bei Virtualisierung da man eh nur hotdata hat.
Bei Fileservern schaut das anders aus.
ZIL rentiert sich auch nur wenn du viele keine synchrone writes hast.
Sonst wird das ZIL eh nicht verwendet.
 
Danke für deine Hilfestellung.
So recht verstehe ich noch nicht...
Mir stehen 6 SATA III Anschlüsse zur Verfügung.
Ich hatte 2 kleine SSD angedacht. Als Mirror für den Proxmox VE selber. Und 2 weitere SSD im Mirror Verbund für die VM's.
Eine Intel Optane bekomme ich wohl nicht in das System magels Unterstützung.

Was ZIL und L2ARC ist, muss ich jetzt erst einmal nachlesen. Ebenso stehen für mich auch die Begriffe ZFS oder Cache SSD zur Abklärung. Auch im Hinblick auf den virtuellen FreeNAS.
 

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get yours easily in our online shop.

Buy now!