Datenrettung auf einer virtuellen Festplatte (qcow2)

mightypollux

New Member
Feb 18, 2020
4
0
1
24
Hallo liebe proxmox-Gemeinde,

es ist passiert. Und es ist peinlich. Sehr ... peinlich.

Ich habe mir ein System (VM) überbügelt ohne entsprechende Backups zu besitzen (Autsch!).
Eine Datenrettung auf dem neu installierten System via "testdisk" hat bisher nicht zum gewünschten Erfolg geführt.

Eckdaten zum eingesetzten System:
  • Host ist Proxmox VE6 (6.1-7)
  • virtuelle Platten liegen im .qcow2-Format vor
  • VM war ein Debian 9.6
  • VM ist nun ein Debian 10


Was genau ist passiert:
Ich habe gestern eine meiner VMs (genutzt als Webserver) neu aufsetzen müssen. Davor habe ich mir natürlich von den wichtigen Dingen wie dem www-Verzeichnis, den Zertifikaten und den Websever-Configs backups gezogen. Manuell, ohne vorher ein Backup-Konzept hierzu zu besitzen. Und natürlich habe ich vergessen einen mysqldump zu ziehen. Das ist mir aber erst aufgefallen, nachdem Debian neuinstalliert war und ich den MySQL-Server aufsetzen wollte.

Ich habe mir erst einmal die virtuelle Festplatte des Systems kopiert um ein Backup zu besitzen. Dann habe ich versucht über testdisk alte Partitionen zu finden um dort die Daten des /var/db/mysql Verzeichnisses retten zu können. Natürlich ohne Erfolg.


Deswegen hier meine Fragen:
  • Gibt es überhaupt die Möglichkeit wie bei einer reellen Festplatte zur Datenrettung, wenn die alten Partitionsdaten nicht mehr vorhanden sind und teile bereits mit einem neuen System überbügelt wurden?
  • Falls ja, wie gehe ich das an?

Mein bisheriges Fazit:
  • (Kleine) Sünden bestraft der liebe Gott sofort...
  • Nach dem Supergau ist man immer schlau(er)...

Bitte verkneift euch Kommentare zum Thema Backups. Ich fühle den Schmerz, glaubt mir! :(
 

Leon Gaultier

Active Member
Mar 14, 2019
546
54
28
42
Erfahrung habe ich keine. Rein aus dem technischen würde ich behaupten das es keine Möglichkeit gibt. Es wurde ja sicherlich keine vorhandene (also die alte) qcow2 Datei verwendet sondern sicherlich eine neue beim erstellen der VM angelegt.
 

mightypollux

New Member
Feb 18, 2020
4
0
1
24
Erfahrung habe ich keine. Rein aus dem technischen würde ich behaupten das es keine Möglichkeit gibt. Es wurde ja sicherlich keine vorhandene (also die alte) qcow2 Datei verwendet sondern sicherlich eine neue beim erstellen der VM angelegt.
Das weiß ich eben nicht. Ich habe die VM nicht über proxmox gelöscht, sondern einfach nur die neue ISO gemounted um von dort zu booten und dann das System neu zu installieren. Die qcow2-Datei müsste damit die gleiche sein.
 

KWechselberger

Active Member
Feb 12, 2010
89
6
28
Welches Dateisystem? Ich nehme an ext4...

Ich würde ein Backup der qcow2 Datei als Datenträger mounten und danach z.B. mit einem Programm wie R-Studio von Gdata das Image durchsuchen. Vielleicht hast du ja Glück und das Programm findet deine Datenbank. Zum Wiederherstellen braucht man aber eine Vollversion, die nicht sehr teuer ist.
 

Leon Gaultier

Active Member
Mar 14, 2019
546
54
28
42
Kann man eine qcow2 Datei einfach als loop mounten?
Eventuell kann man schon mit
fdisk -lu /path/disk.qcow2
einmal schauen.
 

Stoiko Ivanov

Proxmox Staff Member
Staff member
May 2, 2018
3,039
330
83
Das wichtigste zuerst - immer nur von einer weiteren kopie des qcow2's weiterarbeiten - dann bleibt der originalzustand noch bestehen!

Schau dir mal `qemu-nbd` an, damit sollten sich die loop devices fuer die partitionen von einem qcow2 file erstellen lassen - dann sollte das auch problemlos gehen - eine noch simplere alternative kann es sein, eine neue vm-anzulegen, und dann das qcow image im ordner auszutauschen - dann sollte sich das system booten lassen.

Ich hoffe das hilft!
 

mightypollux

New Member
Feb 18, 2020
4
0
1
24
Vielen Dank für eure bisherigen Beiträge!

Welches Dateisystem? Ich nehme an ext4...
Ja, dürfte ext4 gewesen sein und jetzt auch wieder sein (nach der Neuinstallation).

Klingt nicht schlecht. Und du hast eine Kopie von der qcow2 gemacht?
Nachdem ich Debian neu installiert habe, also die alten Partitionen überschrieben habe, ja.

Schau dir mal `qemu-nbd` an, damit sollten sich die loop devices fuer die partitionen von einem qcow2 file erstellen lassen - dann sollte das auch problemlos gehen - eine noch simplere alternative kann es sein, eine neue vm-anzulegen, und dann das qcow image im ordner auszutauschen - dann sollte sich das system booten lassen.
Gemountet bekomme ich die Platte ja, so oder so. Immerhin habe ich sie ja neu partitioniert und dann Debian installiert nachdem ich der Meinung war alle Backups gemacht zu haben.

Ich muss nun aber irgendwie nach den alten Daten scannen, in der Hoffnung dass etwas gefunden wird und ich es wieder hergestellt bekomme. Da habe ich noch nicht ganz verstanden, wie ich das machen kann/muss.
 

KWechselberger

Active Member
Feb 12, 2010
89
6
28
Ein Backup hast du ja.
Lade dir dein ein Live-Linux, Kali würde ich nehmen, herunter und binde es in dein System ein.
Boote das System jetzt von diesem Kali-Linux und du hast so gut wie alle Möglichkeiten auf deiner neuen/alten Festplatte, die du irrtümlich neu installiert hast, mit allen möglichen Tools von der Kali DVD zu suchen.
Kali Linux hat übrigens ein sehr gutes Forum und eine gute Dokumentation.

Solltest du wieder nichts finden, würde ich persönlich keine Zeit mehr investieren. Wenn ich es richtig verstehe, ist qcow2 ein Image - System welches bei Bedarf auf seine vorgesehene Größe "wachsen" kann. Es nutzt für mein Verständnis grundsätzlich also nur jenen Speicherbereich, für den es Daten hält. Anders wäre es bei einem RAW - Image, welches bereits beim Anlegen auf seine vorgesehene Größe erstellt wird und entsprechend unbenutzte, nicht mehr benutzte oder ehemals benutzte Bereiche haben kann.
 
Last edited:

Stoiko Ivanov

Proxmox Staff Member
Staff member
May 2, 2018
3,039
330
83
Gemountet bekomme ich die Platte ja, so oder so. Immerhin habe ich sie ja neu partitioniert und dann Debian installiert nachdem ich der Meinung war alle Backups gemacht zu haben.
sorry - hab mich verlesen - dachte das qcow2 file wurde kopiert vor der neu-installation...
- dann helfen meine tipps nicht :/
 

mightypollux

New Member
Feb 18, 2020
4
0
1
24
sorry - hab mich verlesen - dachte das qcow2 file wurde kopiert vor der neu-installation...
- dann helfen meine tipps nicht :/
Leider nein, trotzdem danke.
Das werde ich dann aber wohl in Zukunft machen. Zusätzlich zu einem ordentlichem Backup-Script.

Danke auch an die anderen Beitragenden. Ich habe es jetzt aufgegeben und finde mich mit dem Schmerz des neuaufsetzens ab.
Schön ist das aber nicht. Macht Backups! Immer! :D
 

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE and Proxmox Mail Gateway. We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get your own in 60 seconds.

Buy now!