Backup auf USB Festplatte

PhatFarmer

Member
Jun 17, 2019
4
0
6
37
Hallo Zusammen.

Ich würde gerne ein offline Backup auf eine USB Festplatte machen. Sollte an sich kein Problem sein, aber die Festplatte soll ja nicht die ganze Zeit am Rechner hängen.

Ist es möglich das Backup so zu konfigurieren dass es automatisch startet wenn die Festplatte angesteckt wird? USB Automount allein reicht ja nicht, denke ich mal.

Grüße
PhatFarmer
 
Ich hatte mal etwas ähnlich gezaubert, um ein Backup der Backups auf eine externe Platte zu machen, wenn diese - und nur diese - per USB angestöpselt wird. Dazu hatte ich eine udev-Regel gebaut:
Code:
# /etc/udev/rules.d/90-backuphdd.rules
KERNEL=="sd?1", ATTRS{serial}=="1234567890", SYMLINK+="disk/backuphdd", ACTION=="add", SUBSYSTEM=="block", TAG+="systemd", ENV{SYSTEMD_WANTS}="backup-device.service"
...und außerdem eine systemd-Unit:
Code:
# /etc/systemd/system/backup-device.service
[Service]
Type=oneshot
ExecStart=/usr/local/bin/syncbackups

Die udev-Regel wird dann per Neustart des Servers oder per
Code:
udevadm control --reload
aktiviert. Die systemd-Unit nicht aktivieren (!), das Starten dieser wird durch die udev-Regel erledigt.
Zu beachten ist noch das Attribut ATTRS{serial} der udev-Regel, die besagt, dass nur der (externe) Datenträger mit Seriennummer 1234567890 eingebunden und benutzt werden darf. Die Seriennummer eines Devices erfährt man, wenn man
Code:
udevadm info --query=all --name=/dev/sdX | grep ID_SERIAL_SHORT
eingibt (statt sdX ist natürlich das Devices des tatsächlichen Datenträgers anzugeben).
Den Datenträger findet man dann künftig unter /dev/disk/backuphdd

Dann noch ein Skript oderwasauchimmer als /usr/local/bin/syncbackups anlegen und fröhlich Hexenwerk nach eigenem Gusto erledigen.
 
  • Like
Reactions: macdet
Hallo ojaksch,

danke für deine ausführliche Anleitung. Das heisst aber ich muss schon ein Backup der VMs auf irgend ner internen Festplatte/Partition abgelegt haben, und dieses wird dann einfach auf die USB Festplatte kopiert?
 
Janöö ;) Was genau möchtest Du denn machen? "Offline-Backup" ist mir etwas zu unspezifisch.
Mein Skript (/usr/local/bin/syncbackups) geht halt einfach hin und synchronisiert per rsync das PVE-Backup-Verzeichnis /var/lib/vz/dump/ nach /dev/disk/backuphdd/backup_der_backups/
Es macht natürlich noch ein paar andere Sachen bei der Gelegenheit, aber was-wann und wie das Skript letztlich etwas macht, ist ganz allein Deiner Phantasie überlassen.
 
Aaaalso, ich experimentiere schon etwas länger mit Proxmox und hatte jetzt ewig keine Zeit mehr weiter zu machen. Momentan läuft nur eine UTM in ner VM drauf über die mein Internet läuft. Nach und nach sollen weitere VMs folgen, mal sehen was es da noch so für tolle Sachen gibt und was mir noch so für „Blödsinn“ einfällt.

In dem Zuge hab ich mir eben auch Gedanken über eine Backup Lösung gemacht wie ich die VMs am besten sichern kann. Ich weiss, händisch an und abstöpseln ist jetzt nicht sehr ideal und je nachdem wie oft man die Backups macht evtl. auch nicht aktuell, aber für mich erstmal ausreichend solange keine wichtigen Daten drauf liegen. Proxmox hat dazu ja ganz gute Möglichkeiten Backups zu erstellen, aber die USB Platte einbinden und dauerhaft hängen lassen macht ja keinen Sinn, deßhalb ist mir der Gedanke gekommen dass es vielleicht gut wäre die USB Festplatte anzustöpseln, Backup Job startet automatisch und wenn fertig USB Platte wieder abstöpseln und gut.

Vielleicht lege ich mir in naher Zukunft mal noch ein NAS zu, aber das ist ja auch ne Kostenfrage und so ein offline Backup ist glaub auch so nie verkehrt.
 
Jo, dann empfehle ich Dir es so oder so ähnlich wie ich zu machen: Backups per Proxmox in beliebigem Intervall und dann wie Eingangs vorgestellt mit dem externen Datenträger quasi im vorbeigehen mitnehmen.

Mein Skript synct, wie bereits erwähnt, die Proxmox-Backups und sonstiges Zeug, welches extern gut aufgehoben ist und schickt mir zum Abschluss eine Mail. rsync ist da sehr schön effektiv, so dass das syncen selbst bei vielen GBs/TBs nicht allzu lange dauert. Aber da sind uns ja keinerlei Grenzen gesetzt :)

Und ein NAS, vielleicht sogar zusätzlich, ist auch keine schlechte Idee. Bei Kunden habe ich das sogar genau so: Die syncen vom Live-Server auf einen ollen Server mit viel Platz/Disks und sammeln das dort täglich per wechselndem externen Datenträger ein, damit sie auch immer schön die Backups außer Haus haben.
 
Vielen dank für deine Tipps! Dann werde ich es so mal probieren ob ich das hin bekomme. :)

Ich hätte noch eine 1TB Festplatte die ich zusätzlich zu der 4TB Festplatte in den Server einbauen könnte, dann könnte ich auf das 1TB Laufwerk regelmäßig einen Proxmox Backup Job laufen lassen und dann die Backups „im vorbeigehn“ mit rsync auf die USB Festplatte syncen.

Oder kann ich die Backups der VMs auf das gleiche Laufwerk laufen lassen wo die VMs selbst liegen? Müsste man wsl. eine zweite Partition anlegen denke ich mal, oder? Aber ich schätze eine separate Festplatte is eh besser.
 
Oder kann ich die Backups der VMs auf das gleiche Laufwerk laufen lassen wo die VMs selbst liegen? Müsste man wsl. eine zweite Partition anlegen denke ich mal, oder? Aber ich schätze eine separate Festplatte is eh besser.
Wie schon gesagt: Da sind Deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt. Geht nicht, gibt's nicht. Das Debian bringt ja schon die allermeisten Tools mit und Anderes ist fix nachinstalliert.
Bei mir lasse ich die Proxmox-Backups auf das selbe RAID klatschen, wo auch die VMs liegen. Baust Du die zweite Platte für diesen Zweck ein, kannst Du sie ja dann einfach über das Menü Rechenzentrum/Storage einbinden.

Und ob besser zweite Platte, andere Partition, LVM, ein RAID etc. oder gar eine Kombination der genannten ist ein ganz anderes Thema, dass das Wiki gut erläutert - oder in einem neuen Thread angebracht wäre ;)
 
  • Like
Reactions: PhatFarmer

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get yours easily in our online shop.

Buy now!