Warum sind mit qm create erstellte VMs langsamer als händisch erstellte?

dasblabla

New Member
Oct 14, 2020
5
0
1
21
Guten Tag,
ich habe das Problem das wenn ich mit dem Befehl qm create eine VM erstelle diese viel langsamer als eine in der GUI erstellte VM ist. Außerdem kann ich bei einer VM welche über die Shell erstellt wurde weder hin noch raus pingen. Habe das ganze schon mit Linux Ubuntu 20.04 und Win10 2004 getestet. Die .conf Dateien der händisch und mit der Shell erstellten VMs gleichen sich in der Konfiguration gänzlich. Zwei händisch erstellte VMs erbringen die gewünschte Performance und können sich gegenseitig erreichen. Habe ich beim erstellen der VM in der Shell irgendetwas vergessen oder falsch gemacht?

Das Ziel des ganzen ist es am Ende durch ein Shellscript 15 Pools für 15 User an zu legen in welchen jeder eine Windows und eine Linux VM bereit gestellt bekommt. Die beiden Maschienen sollen sich gegenseitig erreichen können und vom Nutzer selbst installiert werden (also keine Templates). Außerdem sollen die Nutzer nur noch die VM starten dürfen/müssen somit ist es auch keine Option jeden selbst seine VMs erstellen zu lassen.

Getestet habe ich schon ob es mit der Einstellung Cache= Writeback besser wird, aber dies scheint nicht der fall zu sein.

Hier noch einmal zwei Beispiel Befehle was ich der jeweiligen VM alles zuordne:

Bash:
qm create 100 --agent 1 --cdrom local:iso/Win10_2004_German_x64.iso --cores 4 --scsi0 local-lvm:25 --kvm 0 --memory 4096 --net0 virtio,bridge=vmbr1 --name testvmWin1 --numa 0 --ostype win10 --scsihw virtio-scsi-pci --pool p_user01



Bash:
qm create 200 --agent 1 --cdrom local:iso/ubuntu-20.04.1-desktop-amd64.iso --cores 2 --scsi0 local-lvm:10 --kvm 0 --memory 2048 --net0 virtio,bridge=vmbr1 --name testvmLinux1 --ostype l26 --scsihw virtio-scsi-pci --pool p_user01

Die VirtIO.iso binde ich natürlich bei der Windows VM in der GUI immer noch mit ein um die Treiber zu laden.

Die verwendete PVE Version ist hierbei 6.0-4
 

Stoiko Ivanov

Proxmox Staff Member
Staff member
May 2, 2018
6,640
983
163
Vl. mal die configs vergleichen:
/etc/pve/qemu-server/VMID.conf
(wobei die VMID einmal für eine VM, die in der GUI erstellt wurde, und einmal für eine, die per qm erstellt wurde)

da sollte sich dann zeigen, was fehlt

Ich hoffe das hilft!
 

dasblabla

New Member
Oct 14, 2020
5
0
1
21
Vl. mal die configs vergleichen:
/etc/pve/qemu-server/VMID.conf
(wobei die VMID einmal für eine VM, die in der GUI erstellt wurde, und einmal für eine, die per qm erstellt wurde)

da sollte sich dann zeigen, was fehlt

Ich hoffe das hilft!
Ja wie bereits beschrieben habe ich die Konfigurationen beider VMs verglichen und das auch extra in der Shell im qemu-server Ordner und es ergeben sich außer bei den UUIDs des smbios und der vmgenid sowie einmaligen MACs keinerlei signifikante Unterschiede (die IDs müssen natürlich unterschiedlich sein bei jeder VM) .
 
Last edited:

Stoiko Ivanov

Proxmox Staff Member
Staff member
May 2, 2018
6,640
983
163
Ja wie bereits beschrieben habe ich die Konfigurationen beider VMs verglichen und das auch extra in der Shell im qemu-server ordner
und was ist der unterschied?

Anders gesagt, was ist das output von
Code:
diff -u /etc/pve/qemu-server/VMIDgui.conf /etc/pve/qemu-server/VMIDqm.conf
(VMIDgui und VMIDqm jeweils durch die IDs für beide VMs ersetzen)
 

dasblabla

New Member
Oct 14, 2020
5
0
1
21
und was ist der unterschied?

Anders gesagt, was ist das output von
Code:
diff -u /etc/pve/qemu-server/VMIDgui.conf /etc/pve/qemu-server/VMIDqm.conf
(VMIDgui und VMIDqm jeweils durch die IDs für beide VMs ersetzen)
Wie ich bereits schon selbst durch händisches vergleichen der beiden .conf Dateien rausfand sind gerade mal der Name, die smbios ID und die vmgenid sowie die virtio ID von net0 unterschiedlich was auch so richtig ist da das einmalige IDs sein sollten.
 

dasblabla

New Member
Oct 14, 2020
5
0
1
21
Das Problem hat sich gelöst, es war ein Fehlender Hacken bei "KVM hardware virtualization"
 

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get your own in 60 seconds.

Buy now!