reparation von GRUB boot sector - HowTo?

iPanini

Active Member
Mar 30, 2019
36
0
26
63
Hallo Liebe Leute,

Hab mir das Leben wieder unmöglich gemacht ;-)
Beim versuchen von reparation meines PVE hab ich irgendwo eine Fehlhaftes command eingegeben und damit mein GRUB boot sector kaput gemacht.

Also, wo bin Ich?
- versuche dieser "Recover From Grub Failure" anleitung zu folgen.
- Hab das system mit einen usb stick ubuntu 18 aufgestarted.
- Habe dan sudo vgscan und sugo vgchange -ay --activationmode partial gemacht
- Folgend hab Ich alle mounts gemacht auf /media/RESCUE

Also dies zeigt mir das al meine Daten vollig intakt sind.

Nun gelingt es mir nicht um:
- grub-upgrade
- grub-install /dev/sda
zu machen

Also:
Wenn Ich im chroot /media/RESCUE bin, hab Ich keine Internet verbindung..
Die commando's grub-upgrade und grub-install schlagen fehl, wirden nicht gefunden
Habe dan versucht das path dazu zu machen aber bin nicht sicher vom path und das schlagt fehl..

Ich habe den Eindruck die anleitung für Proxmox 3.x / 4.x ist nicht gultig für die 5.x

Wie installiere ich nun GRUB wieder von nue ohne internet verbindung?

Vielen Dank im voraus!
 
Die commando's grub-upgrade und grub-install schlagen fehl, wirden nicht gefunden
Habe dan versucht das path dazu zu machen aber bin nicht sicher vom path und das schlagt fehl..

Höchstwahrscheinlich hast Du ein falsches Path im chroot. `grub-install` befindet sich normalerweise unter `/usr/sbin/grub-install`, `grub-upgrade` existiert eigentlich nicht, muss ein Fehler in Wiki sein. `update-grub` ist das richtige Kommando. Ich korrigiere den Fehler gleich.
 
Hallo Oguz,
Vielen Dank!

Hilft teilweise, aber grub-install schlagt fehl.
Ich denke Ich muß vielleicht grub-install instruieren mit das PATH? Aber wie mach Ich das?
Seht auch aus das EFI irgendwo gemount sein muß.

Wenn Ich fdisk -l mach, sieht es so aus:
/dev/sda1 BIOS boot
/dev/sda2 EFI system
/dev/sda3 Linux LVM
IMG_1836 copy.jpg
Also wenn Ich die EFI partition mount auf /mnt,
und dan mach:

/usr/sbin/grub-install --efi-directory=/mnt/EFI
/usr/sbin/grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg

dan schlagt das auch fehl..
Was mach Ich falsch?
 
* Ich würde die EFI partition dort mounten, wo sie auch sonst hängt - im 'chroot /boot/efi'
* um system-nahe operationen wie grub-install zu machen, müssen in dem chroot auch noch /proc, /sys, /dev gemounted sein (wie schon im wiki-howto beschrieben)

* `update-grub` generiert die grub-config neu
* `grub-install /dev/sda` sollte grub im richtigen modus (efi/legacy) auf der disk installieren
* `blkid` zeigt welche devices gerade gefunden werden (lsblk zeigt einen baum allerdings ohne die UUIDs)

hoffe das hilft!
 
Hab inszwischen nog einmal alles aufs neu gemacht;
Beim generieren von grub configuration findet Ubuntu nicht device mit uuid ...
Siehe bild anbei..
IMG_1840 copy.jpg
 
* Ich würde die EFI partition dort mounten, wo sie auch sonst hängt - im 'chroot /boot/efi'
* um system-nahe operationen wie grub-install zu machen, müssen in dem chroot auch noch /proc, /sys, /dev gemounted sein (wie schon im wiki-howto beschrieben)

* `update-grub` generiert die grub-config neu
* `grub-install /dev/sda` sollte grub im richtigen modus (efi/legacy) auf der disk installieren
* `blkid` zeigt welche devices gerade gefunden werden (lsblk zeigt einen baum allerdings ohne die UUIDs)

hoffe das hilft!

Hallo Ivanov,

Danke für die Hilfe!
/proc, /sys, und /dev hab ich gemounted wie im wiki-howto beschrieben
Ich versuche EFI zu mounten im 'chroot /boot/efi'
Melde mich gleich wieder..
 
hm - die frage ist warum /usr/sbin/update-grub getippt werden muss und update-grub nicht reicht.
* welcher PATH ist denn gesetzt (`set |grep -i PATH`)?
* falls /usr/sbin nicht drinnen ist - versuchen nach dem chroot noch eine login-shell (`bash -l` ) zu starten, dann sollte die shell auch alle commands finden.
 
Hallo Ivanov,

Danke für die Hilfe!
/proc, /sys, und /dev hab ich gemounted wie im wiki-howto beschrieben
Ich versuche EFI zu mounten im 'chroot /boot/efi'
Melde mich gleich wieder..

Hmmm, nächste Frage: wie mount ich /dev/sda2 im 'chroot /boot/EFI'?
 
* ausserhalb vom chroot: `mount /dev/sda2 /media/RESCUE/boot/efi`
* innerhalb vom chroot sollte `mount /dev/sda2 /boot/efi` auch funktionieren
 
Ok - Ein bischen Leucht im Dunkele..
Ich realisiere mich das die mount befehlen (wie im wiki-howto) beschrieben entweder im rescue OS oder im chroot gemacht werden können..
Also, habe dan versucht die mount befehle im chroot zu machen. Geht aber nicht für alle..

Habe ein bild mit blkid anbei.
Wo find Ich / was beteutet: grub-install: error: disk `lvmid/ und dan Hierogliefen' not found?
IMG_1843 copy.jpg
 
hmm - in dem output sehe ich kein root device? (dass muesste bei einer standard-installation von ISO auf LVM (mit thinpool) /dev/mapper/pve-root sein.

was ist das output von:
`pvs`
`vgs`
`lvs -a`
(bitte innerhalb und ausserhalb des chroots machen und das output vergleichen)

potentiell danach ein `vgchange -ay` (und danach sehen ob /dev/mapper/pve-root existiert)
 
Beim sudo pvs gibt Ubuntu ein WARNING: Device for PV ExMj9m usw
not found or rejected by a filter..

sudo pvs gibt mehrere input/output errors..
 
Ich habe noch andere 8TB disks rum liegen.
Vielleicht einfach neu installieren, und dan später die fehlerhafte daneben mounten und alles mv'en?
 
Das ist dann wohl auch das Problem: die VG (volume group) pve ist auf 2 PV (physical volumes - "Festplatten") angelegt, aber es wird nur eine der 2 PVs gefunden - da fehlt eine Disk im System - jene mit UUID ExMj....
* Ohne diese Platte kann das root-LV nicht funktionieren (daher steht auch ein -p- im lvs -a output bei den Attr von root (p steht für partial)
* Überprüfen was mit dem 2. PV passiert ist?
* ist die Platte noch angesteckt?
* hat sie Probleme (`smartctl` kann da helfen -`smartctl -a /dev/sdX` (wenn /dev/sdX das device ist)?
* steht im `dmesg` etwas über die Platte?
 
Hallo Ivanov, tut mir leid, aber das war vom Anfang das Problem.
- Zu wenig platz auf die Festplatten
- Also eine zweite dabei gesetzt
- Ein gewisses moment sahen die disks 100% voll aus (meine Ich habe da etwas falsch verstanden)
- Hätte zwar das volume vergrößert aber nicht das filesystem

Also, nun die Frage:
Ist es möglich die Konfiguration an zu passen? So daß es nicht mehr nach der zweite Festplatte sucht?
Oder - eine 'replacement' Festplatte mit drein zu konfigurieren?
 
* Ist die ursprüngliche Platte noch vorhanden?
ohne die 2. disk ist es für das System unmöglich die fehlenden Daten, die auf der 2. disk sind zu rekonstruieren und damit unmöglich einen konsistenten stand zu bekommen - und dann heißt es Daten recovern soweit möglich.

* eine VG mit 2 PVs ist ein wenig wie RAID0 - wenn eine Platte weg ist dann sind Daten weg (bei RAID0 alle - bei LVM gibt es die Chance die Daten die vorne sind noch zu behalten).

In dem Fall wäre es uU sicherer einfach eine 2 VG anzulegen - mehr platz und wenn die eine Festplatte kaputt geht sind wenigstens die auf der anderen noch da.

Falls die 2. Disk nicht mehr existiert/kaputt ist/überschrieben wurde, würde ich versuchen die VM-images (nehme an, dass diese im 'local' storage liegen - dann sind das alle Dateien unter '/var/lib/vz' ) auf eine andere Disk speichern und noch /etc/ (und /etc/pve - falls pmxcfs mit `pmxcfs -l` gestartet werden kann - ansonsten die sqlite-db (/var/lib/pve-cluster) - da ist das meiste an PVE-configuration drinnen) sichern.

bezüglich pmxcfs ist die Referenz-Dokumentation https://pve.proxmox.com/pve-docs/pve-admin-guide.html#chapter_pmxcfs recht ausführlich.
 
Hallo Ivanov,

Nein die 2. Disk ist wieder auf neu formatiert.
Bin gerade mit pmxcfs (noch) nicht bekannt. Eigentlich ist Proxmox ganz neu für mich... ;-)
Bedingung war ein zweite Maschine fertig zu stellen und zu synchronisieren.

Trotzdem vielen Dank!
 

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get yours easily in our online shop.

Buy now!