Ideale Größe der Systemplatte?

der_schorsch

Member
Oct 3, 2017
6
0
21
Hallo zusammen , ich möchte Proxmox auf einer 512 GB - Samsung 950 PRO installieren (Homelab). Mit ein paar VM drauf (nix besonderes, W10, Ubuntu, pfSense) - wie ist die ideale Größe? Sollte man auf die ganze Platte installieren und die anderen VMs auch darauf, oder wäre es besser die Platte zu partitionieren? Von ZFS lasse ich mangels ECC RAM lieber die Finger, wenn es Tipps bzgl. SSDs gibt bitte gerne, (Stichwort TRIM) etc.

Besten Dank vorab für Links / Antworten (habe natürlich gesucht, in der DOku findet es sich überwiegend mit ZFS).

Viele Grüße
 

aaron

Proxmox Staff Member
Staff member
Jun 3, 2019
2,920
461
88
Also wenn es nur eine einzelne Platte ist hätte ich viel mehr Angst davor, dass diese kaputt geht als ich vor ZFS ohne ECC habe.

Grundsätzlich hilft ECC für jedes Dateisystem, dass es für ZFS zwingend notwendig ist, ist ein Mythos der nur schwer stirbt ;)

Mit ZFS als Root Dateisystem bist du sicher am flexibelsten was die Speichernutzung angeht. Bei der Größenabschätzung solltest du nur bedenken, dass ein zpool nicht voller als max. 80% sein sollte da sonst das Copy on Write nicht mehr performant genug arbeiten kann.
 
  • Like
Reactions: der_schorsch

der_schorsch

Member
Oct 3, 2017
6
0
21
Danke @aaron - hatte gerade hier wo gelesen, dass es bei RAM Fehlern eben zu Tode repariert wird, bzw. die Writes extrem hoch gehen bei ZFS. Das wäre nur die Systemplatte, es kommen noch zwei SATA SSDs dazu. Ich werde alles mehrfach sichern, daher wäre ein Tod der SSD nervig, aber vertretbar.

Würdest Du eher empfehlen auf die komplette Platte zu installieren, oder nachträglich eine Partition für bspw. Daten / VMs, oder macht das de facto keinen Unterschied?
 

LnxBil

Famous Member
Feb 21, 2015
6,275
773
163
Saarland, Germany
Danke @aaron - hatte gerade hier wo gelesen, dass es bei RAM Fehlern eben zu Tode repariert wird, bzw. die Writes extrem hoch gehen bei ZFS.

Dann haben die Leute, die das geschrieben haben keine Ahnung: Bei nur einer Disk und einem RAM-Fehler kann nichts repariert werden. Kaputter RAM macht auch jedes Dateisystem kaputt, egal welches das ist.

Das wäre nur die Systemplatte, es kommen noch zwei SATA SSDs dazu.

PVE benötigt keine 512 GB Systemplatte und wenn du die anderen SSDs in ein RAID nimmst, würde ich eher dort PVE installieren, denn RAID verwenden ist immer besser als kein RAID verwenden. Die NVMe kannst du dann für temporäre oder unwichtige Daten verwenden. Ich würde kein System - auch ein Homelab - mehr ohne RAID verwenden. Der Aufwand, der durch einen Komplettausfall entsteht, ist in keinem Verhältnis zu den Kosten einer zweiten Disk.

Würdest Du eher empfehlen auf die komplette Platte zu installieren, oder nachträglich eine Partition für bspw. Daten / VMs, oder macht das de facto keinen Unterschied?

Das ist abhängig was du damit vor hast und wie du es vor hast.
 
  • Like
Reactions: der_schorsch

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get your own in 60 seconds.

Buy now!