Feature-Vorschlag "Direct Restore to Server"

May 4, 2021
58
1
8
41
Hallo liebe Proxmox-Gemeinde und im speziellen liebe Proxmox-Entwickler,

ich habe einen Feature Request. Es geht dabei um folgendes: Meine Server, d.h. VE und Backup-Server sind in einem Rechenzentrum in Frankfurt. Untereinander sind die mit 10 Gbits verbunden. Ich selbst sitze am südlichen Rande von Köln mit lächerlichen 50 Mbits. Wenn ich nur eine Datei wiederherstellen möchte und nicht die ganze VM kann ich auf "File Restore" klicken, zur Datei browsen und die dann herunterladen. (Bitte korrigiert mich, wenn ich eine Option übersehen habe). Nach dem Download muss ich diese Datei wieder mit 10Mbits zur VM hochladen. Das ist kein Problem wenn es nur ein paar MB sind, aber bei jeder größeren Datei wird es zur Tortur. Dann wird es meistens einfacher die VM unter einem anderen Namen komplett wiederherzustellen, die IP zu ändern und die Datei(en) per rsync vom Backup zur Live-Version rüberzukopieren. Das ist für den Restore einer oder mehrere Dateien aber wie ich finde unnötig aufwendig. Was ich mir wünsche wäre eine "Direct Restore to Server"-Option, die direkt neben dem "Download" anzusiedeln wäre. Der Backup-Server würde die Datei direkt auf die vorhandene VM schieben und dabei das interne 10Gbits-Netzwerk nutzen. Oder gibt es bereits eine von mir übersehende Möglichkeit einzelne Dateien direkt auf den Server wiederherzustellen?

Viele Grüße
Stefan
 
May 4, 2021
58
1
8
41
Danke für den Hinweis, probiere ich gleich mal aus.
Hmm,

export PBS_REPOSITORY="alpha@pbs@beta.gamma.de:datastorename"
proxmox-backup-client snapshot list

Zeigt eine schöne Liste von VM und dem Datum der Backups an: Beispiel:

vm/139/2022-03-18T23:13:44Z │ 50 GiB │ client.log drive-scsi0.img fw.conf index.json qemu-server.conf │

So, jetzt will ich die Dateien angezeigt bekommen
proxmox-backup-client catalog dump vm/139/2022-03-18T23:13:44Z
Passwortabfrage: Direkt aus Passbolt kopiert:

Error: Unable to open dynamic index "/backup/datastorename/vm/139/2022-03-18T23:13:44Z/catalog.pcat1.didx" - No such file or directory (os error 2)

Das Passwort ist korrekt. (mehrfach ausprobiert, kopiert nicht abgeschrieben)

Wie komme ich jetzt weiter?

EDIT: Ich würde mir trotzdem ein GUI wie für die Downloads wünschen. Ich habe es immer noch nicht hinbekommen. Und nein, ich bin grundsätzlich eher ein Freund als ein Feind der Konsole.

Viele Grüße
Stefan
 
Last edited:

swoop

Member
Mar 25, 2021
82
3
8
Hallo alle,

der letzte Post ist zwar schon etwas her, aber ich hab dasselbe "Problem".

Beim "list snapshot" kommt bei mir auch der Fehler:
Code:
Error: Unable to open dynamic index "/mnt/backup/vm/100/2022-08-18T01:00:03Z/catalog.pcat1.didx" - No such file or directory (os error 2)
Wenn ich im Pfad, auf dem PBS, nachschaue fehlt diese Datei wirklich.

SG
 

fabian

Proxmox Staff Member
Staff member
Jan 7, 2016
8,424
1,679
174
catalog files (bzw die dazugehoerigen indices) gibt es nur fuer CT/host backups (pxar/didx), nicht fuer VM backups..
 

swoop

Member
Mar 25, 2021
82
3
8
Hallo Fabian,

danke für die Info, aber mein Problem ist leider immer noch, dass ich die VM die leider nur noch in die UEFI-Shell bootet, nicht vom PBS zurückspielen kann, weil dich da immer eine "timeout" Fehlermeldung bekomme. Somit kann ich die GUI nicht verwenden.
Code:
error listing snapshots - 500 read timout (500)
Dazu gibts auch einen Post im Forum, aber scheinbar wurde das Update noch nicht veröffentlicht.

Nun ist mein Problem, dass ich die VM zurücksichern möchte, aber so wie es für mich ausschaut, kann ich die einzelnen Archive nur in einen Pfad restoren und muss sie dann händisch ins PVE importieren.
Oder gibts einen direkten Weg, um das Backup direkt in die VM zurückzuspielen und das ganze per CLI?

Danke
 

fabian

Proxmox Staff Member
Staff member
Jan 7, 2016
8,424
1,679
174
ich bin mir nicht ganz sicher was du versucht ;) um eine VM zu restoren brauchst du nur "qmrestore" (dabei wird das ganze backup wiederhergestellt). wenn du einzelne pfade aus einem VM backup extrahieren willst, ist das kommando dass du suchst "proxmox-file-restore".
 

swoop

Member
Mar 25, 2021
82
3
8
Hallo,

das verstehe ich jetzt nicht ganz :)
ich habe eine VM die ich zurücksichern möchte. Gerade bin ich dabei die Disk der VM aus dem PBS per proxmox-backup-client zu extrahieren. Das läuft noch ne Weile, sind 127GB.

Zu meiner Frage, gibts da einen besseren/direkten Weg?
So wie ich deine Antwort verstehe, gibt es die. Soweit ich gelesen habe, können mit "qmrestore" Backups die mit vzdump gemacht werden, wiederhergestellt werden.
Aber wie kann ich eine komplette VM wiederherstellen, die mittels PBS gesichert wurde?
gibts irgendwo Beispiel-Commandos damit ich das verstehe?

am PBS-Mount sind folgende Dateien vorhanden:
Code:
client.log.blob
drive-efidisk0.img.fidx
drive-ide0.img.fidx
index.json.blob
qemu-server.conf.blob

Danke
 
Last edited:

fabian

Proxmox Staff Member
Staff member
Jan 7, 2016
8,424
1,679
174
was meinst du mit "mittels PBS gesichert"?

die dateien deuten darauf hin, dass das ein ganz normales, von PVE mittels vzdump auf einem PBS server erzeugtes backup ist (also nicht irgendwie haendisch direkt mit proxmox-backup-client erstellt).

bei solchen backups gibt es grob drei moeglichkeiten der wiederherstellung (hier sortiert von "alles" bis "sehr selektiv"):

1) ganzes backup inkl. config als neue VM wiederherstellen: restore dialog in der GUI/restore endpoint in der API/qmrestore als CLI tool
2) einzelne disk des backups wiederherstellen: proxmox-backup-client restore (in neues file als raw image) oder proxmox-backup-client map + dd/qemu-img ../qm importdisk/.. (direktes kopieren/importieren in ein block device/image/..)
3) einelne dateien aus der disk wiederherstellen: file-restore dialog in der GUI/file-restore endpoint der API/proxmox-file-restore als CLI tool

der thread hier wollte die variante nummer 3 nur ohne GUI
 

swoop

Member
Mar 25, 2021
82
3
8
ich würde am libsten das ganze per Punkt 1 machen, aber da bekomme ich, wie gesagt, den timeout. Also fällt der weg.

In einem anderen Thread bin ich auf pvesm list gestoßen, aber das funktioniert ja auch nicht, wegen dem timeout-Fehler

Gibts den Punkt 1 auch als cli-Kommando?
 

fabian

Proxmox Staff Member
Staff member
Jan 7, 2016
8,424
1,679
174
ja - wie gesagt, qmrestore ;)
 

swoop

Member
Mar 25, 2021
82
3
8
sorry, das habe ich überlesen.

Und ich habs hinbekommen. :)

Für all jende, die dasselbe Problem haben:

  1. export PBS_REPOSITORY=<server>:<repository>
  2. qmrestore <reposytory>:backup/vm/<vmID>/<datum-des-backups> vmID --force --storage <storage der vm>

Danke für die Geduld
 
Last edited:
  • Like
Reactions: fabian

fabian

Proxmox Staff Member
Staff member
Jan 7, 2016
8,424
1,679
174
streng genommen ist es qmrestore STORAGE:backup/vm/VMID/SNAPSHOT TARGET_VMID --storage TARGET_STORAGE (mit --force falls die bereits existierende VM mit ID TARGET_VMID ueberschrieben werden soll :) aber bei den meisten leuten heissen die storages ja tatsaechliche so wie die datastores auf PBS seite, vermutlic hbei dir auch ;)
 

About

The Proxmox community has been around for many years and offers help and support for Proxmox VE, Proxmox Backup Server, and Proxmox Mail Gateway.
We think our community is one of the best thanks to people like you!

Get your subscription!

The Proxmox team works very hard to make sure you are running the best software and getting stable updates and security enhancements, as well as quick enterprise support. Tens of thousands of happy customers have a Proxmox subscription. Get your own in 60 seconds.

Buy now!